Friday, May 24, 2024

NFL: Tom Bradys historische Niederlage gegen Mr. Irrelevant Brock Purdy

- Advertisement -
- Advertisement -

Als Tom Brady am 3. Februar 2002 im Trikot der New England Patriots seinen ersten Super Bowl gewann, lag Brock Purdys zweiter Geburtstag erst wenige Wochen zurück. Zu diesem Zeitpunkt dürfte wohl niemand ernsthaft daran gedacht haben, dass der Knirps aus Arizona einmal mit Tom Brady auf einem Football-Feld stehen würde. Schon gar nicht der kleine Brock selbst.

Rund zwei Jahrzehnte später ist es tatsächlich so gekommen. Purdy, 22, traf mit den San Francisco 49ers auf Brady, 45, und die Tampa Bay Buccaneers. Das Ergebnis: Der Jungspund führte sein Team zu einem 35:7-Sieg über die Football-Legende. Doch nicht der Altersunterschied der beiden Quarterbacks macht Purdys Sieg (und auch Bradys Niederlage) so besonders.

Als Purdy im Sommer von den 49ers als 262. und damit allerletzter Football-Spieler beim Draft der National Football League (NFL) ausgewählt wurde, hatte er aus Tradition sofort einen Titel sicher: Mr. Irrelevant – Herr Unbedeutend. So wird der als letztes ausgewählte Spieler in der NFL ein wenig abschätzig bezeichnet, da er meist keinen sonderlich großen Einfluss auf dem Football-Feld ausüben kann.

An dieser Stelle finden Sie Inhalte aus Twitter
Um eingebettete Inhalte anzuzeigen, ist deine widerrufliche Einwilligung in die Übermittlung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten notwendig, da die Anbieter der eingebetteten Inhalte als Drittanbieter diese Einwilligung verlangen [In diesem Zusammenhang können auch Nutzungsprofile (u.a. auf Basis von Cookie-IDs) gebildet und angereichert werden, auch außerhalb des EWR]. Indem du den Schalter auf „an“ stellst, stimmst du diesen (jederzeit widerruflich) zu. Dies umfasst auch deine Einwilligung in die Übermittlung bestimmter personenbezogener Daten in Drittländer, u.a. die USA, nach Art. 49 (1) (a) DSGVO. Mehr Informationen dazu findest du hier. Du kannst deine Einwilligung jederzeit über den Schalter und über Privatsphäre am Seitenende widerrufen.

Anders Purdy: Nach vier Kurzeinsätzen stand er am Sonntag plötzlich erstmals von Beginn an in der NFL auf dem Rasen – ausgerechnet gegen ein Team von Brady, der einst im Draft zwar auch erst an Position 199 ausgewählt worden war, in seiner glorreichen Karriere aber bereits siebenmal den Super Bowl gewonnen hat.

Brady nach Niederlage sauer

Und was passierte? Purdy erzielte einen Touchdown selbst, warf die Pässe für zwei weitere und überrollte mit San Francisco Bradys Buccaneers nach allen Regeln der Quarterback-Kunst. Aus Herr Unbedeutend wurde in diesem Spiel der erste Quarterback in der Geschichte der Liga, der seinen ersten Startelf-Einsatz gegen ein Brady-Team hatte und nicht verlor.

Lesen Sie auch

Gesundes Altern

Möglich geworden war all das übrigens nur, weil sowohl Jimmy Garoppolo als auch Trey Lance beide verletzt sind – und Purdy derzeit der einzig verbliebene, gesunde Quarterback der 49ers ist. Purdys Vater weinte im Publikum vor Rührung und Stolz hemmungslos.

Lesen Sie auch
Tennessee Titans v Seattle Seahawks

DK Metcalf

„Es war unwirklich“, berichtete Purdy über die Begegnung mit Brady auf dem Platz nach der Partie: „Als Kind habe ich gesehen, wie er es in all den Super Bowls hinbekommen hat über die Jahre und jetzt mit ihm abklatschen zu können, das ist schon ziemlich cool.“

Brady war nach der siebten Niederlage seines Teams im 13. Saisonspiel hingegen bedient. „Sie haben uns den Hintern versohlt“, fasste der Altmeister eine Nacht zusammen, in der – ausnahmsweise – nicht er selbst Geschichte geschrieben hatte.

Weiterlesen…….

- Advertisement -
Latest news

Universitäten : „Das lautere Geschrei“ – Justizminister Buschmann kritisiert Pro-Palästina-Proteste

Bundesjustizminister Marco Buschmann hat angesichts von pro-palästinensischen Protesten an deutschen Universitäten zu einer Auseinandersetzung mit Argumenten aufgerufen. „Es darf keine Bedrohung, keine Beleidigung, keine...
- Advertisement -

Verfassungsschutz: Junge Alternative Thüringen nun „gesichert rechtsextrem“

Das Landesamt für Verfassungsschutz Thüringen hat die Junge Alternative Thüringen (JA) als erwiesen rechtsextremistisch eingestuft. Die durch die Jugendorganisation der AfD Thüringen vertretenen Positionen...

Humboldt-Uni 24 Stunden besetzt: Präsidentin spricht von „gutem Schritt“

Mehr als 24 Stunden hatten propalästinensischen Aktivisten ein Gebäude der Humboldt-Universität (HU) besetzt. Seit einigen Stunden räumen behelmte Polizeibeamte das Institut für Sozialwissenschaften. Zahlreiche...

Polizei räumt Humboldt-Uni – In Siegerpose skandieren die Aktivisten „Viva Palästina”

Die Polizei hat die Räumung des besetzten Gebäudes der Humboldt-Universität in Berlin für abgeschlossen erklärt. Die Lage war lange Zeit dynamisch. Zu unterschiedlichen Zeiten...
Related news

Universitäten : „Das lautere Geschrei“ – Justizminister Buschmann kritisiert Pro-Palästina-Proteste

Bundesjustizminister Marco Buschmann hat angesichts von pro-palästinensischen Protesten an deutschen Universitäten zu einer Auseinandersetzung mit Argumenten aufgerufen. „Es darf keine Bedrohung, keine Beleidigung, keine...

Verfassungsschutz: Junge Alternative Thüringen nun „gesichert rechtsextrem“

Das Landesamt für Verfassungsschutz Thüringen hat die Junge Alternative Thüringen (JA) als erwiesen rechtsextremistisch eingestuft. Die durch die Jugendorganisation der AfD Thüringen vertretenen Positionen...

Humboldt-Uni 24 Stunden besetzt: Präsidentin spricht von „gutem Schritt“

Mehr als 24 Stunden hatten propalästinensischen Aktivisten ein Gebäude der Humboldt-Universität (HU) besetzt. Seit einigen Stunden räumen behelmte Polizeibeamte das Institut für Sozialwissenschaften. Zahlreiche...

Polizei räumt Humboldt-Uni – In Siegerpose skandieren die Aktivisten „Viva Palästina”

Die Polizei hat die Räumung des besetzten Gebäudes der Humboldt-Universität in Berlin für abgeschlossen erklärt. Die Lage war lange Zeit dynamisch. Zu unterschiedlichen Zeiten...
- Advertisement -