Sunday, July 14, 2024

Essen: Vier Rippenbrüche, Gehirnerschütterung – Attackierter Polizist aus Klinik entlassen

- Advertisement -
- Advertisement -

Ein Polizist hat laut der „Bild“-Zeitung nach einem Angriff während einer Demonstration im Zuge des AfD-Parteitags in Essen vier Rippenbrüche und eine Gehirnerschütterung erlitten. Der Beamte habe weiterhin starke Schmerzen, hieß es. Wie die Essener Polizei am Montag mitteilte, werde er mehrere Wochen nicht dienstfähig sein.

„Bild“-Informationen zufolge wurden am Wochenende in Essen einige Polizisten von Linksextremisten attackiert. Ein Polizist wurde schwer verletzt ins Krankenhaus eingeliefert – inzwischen sei er wieder entlassen.

Die Polizei veröffentlichte dieses Fahndungsfoto. Der Tatverdächtige hat demnach dunkle Haare, zum Dutt zusammengebunden und Dreitagebart. Er trug eine schwarze Base-Cap, Sonnenbrille, schwarze medizinische Maske, schwarzes T-Shirt, dunkle kurze Hose und weiß/graue Schuhe

Die Polizei veröffentlichte dieses Fahndungsfoto. Der Tatverdächtige hat demnach dunkle Haare, zum Dutt zusammengebunden und Dreitagebart. Er trug eine schwarze Base-Cap, Sonnenbrille, schwarze medizinische Maske, schwarzes T-Shirt, dunkle kurze Hose und weiß/graue Schuhe
Quelle: Polizei Essen

Die Polizei fahndet mit einem Foto nach einem Verdächtigen, der dem Polizisten gegen den Kopf getreten haben soll, als dieser am Boden lag. Der Täter habe sich mit einer medizinischen Maske getarnt, schreibt die Zeitung.

Weidel: „Was sich da draußen abspielt, hat mit Demokratie nichts zu tun“

Bei den Protesten gegen den AfD–Parteitag am Wochenende wurden insgesamt 28 Polizisten verletzt. „Bild“ berichtet, Polizisten seien ungefähr 15 Minuten lang von 200 Personen attackiert worden. Einer Polizistin und einem Polizisten sei dabei sogar noch gegen den Kopf getreten worden, als sie schon am Boden lagen, berichtet „Bild“. Sieben weitere Beamte seien mit leichten Verletzungen behandelt worden.

Alice Weidel auf dem AfD-Parteitag

Alice Weidel auf dem AfD-Parteitag
Quelle: REUTERS

Die Initiative Widersetzen hatte dazu aufgerufen, den AfD-Delegierten mit Sitzblockaden den Weg zum Parteitag zu versperren. Mehrere Stunden blockierten die Aktivisten Straßen und Kreuzungen. Mehrfach setzten die Beamten Schlagstöcke und Pfefferspray ein. Ein „robustes“ Vorgehen sei nötig gewesen, um die öffentliche Sicherheit und Ordnung zu gewährleisten, hieß es von der Polizei.

Der Start des Parteitags verzögerte sich schließlich um etwa eine halbe Stunde. „Das, was sich da draußen abspielt, hat mit Demokratie nichts zu tun“, sagte AfD-Chefin Alice Weidel auf dem Parteitag.

Lesen Sie auch

Advertorial Kreditkarten

Insgesamt zog die Polizei nach dem AfD-Parteitag eine positive Bilanz: Das Einsatzkonzept habe sich bewährt. Bei insgesamt 34 Versammlungen mit mehreren zehntausend Teilnehmern sei es „überwiegend friedlich“ geblieben, hieß es in einer Mitteilung.

143 Strafanzeigen seien aufgenommen worden – meist wegen Widerstands und tätlichen Angriffs auf Einsatzkräfte. Laut Polizei-Mitteilung kamen 22 Demonstranten in Gewahrsam, 2 wurden vorläufig festgenommen. Alle seien inzwischen wieder auf freiem Fuß, so die Mitteilung.

Weiterlesen…….

- Advertisement -
Latest news

Schüsse auf Trump: „Biden wird versuchen, die Gräben zu schließen“ – Video

Das Attentat auf Donald Trump löst weltweit Entsetzen aus. „Es ist eine schreckliche Verrohung der politischen Debatte“, sagt Politikwissenschaftlerin Prof. Andrea Römmele bei WELT...
- Advertisement -

Christian Dürr: „Das neue Bürgergeld wird teilweise härter sein als Hartz IV“

Bürgergeld-Bezieher werden infolge der geplanten Verschärfungen nach Darstellung des FDP-Fraktionschefs Christian Dürr teils stärker gefordert werden als im früheren Hartz-IV-System. „Das neue Bürgergeld wird...

Donald Trump: „NYT“-Fotograf hält fest, wie knapp der Politiker dem Tod entronnen ist

Es gibt eindrückliche Fotos vom versuchten Mordanschlag auf Donald Trump. Einige von ihnen stammen von Doug Mills. Der „New York Times“-Journalist schildert die...

Gaza-Streifen: Kein Abbruch der Verhandlungen – Hamas dementiert eigene Mitteilung

Ein Vertreter des politischen Flügels der islamistischen Terrororganisation Hamas widerspricht Berichten, wonach die indirekten Verhandlungen mit Israel über eine Waffenruhe und die Freilassung von...
Related news

Schüsse auf Trump: „Biden wird versuchen, die Gräben zu schließen“ – Video

Das Attentat auf Donald Trump löst weltweit Entsetzen aus. „Es ist eine schreckliche Verrohung der politischen Debatte“, sagt Politikwissenschaftlerin Prof. Andrea Römmele bei WELT...

Christian Dürr: „Das neue Bürgergeld wird teilweise härter sein als Hartz IV“

Bürgergeld-Bezieher werden infolge der geplanten Verschärfungen nach Darstellung des FDP-Fraktionschefs Christian Dürr teils stärker gefordert werden als im früheren Hartz-IV-System. „Das neue Bürgergeld wird...

Donald Trump: „NYT“-Fotograf hält fest, wie knapp der Politiker dem Tod entronnen ist

Es gibt eindrückliche Fotos vom versuchten Mordanschlag auf Donald Trump. Einige von ihnen stammen von Doug Mills. Der „New York Times“-Journalist schildert die...

Gaza-Streifen: Kein Abbruch der Verhandlungen – Hamas dementiert eigene Mitteilung

Ein Vertreter des politischen Flügels der islamistischen Terrororganisation Hamas widerspricht Berichten, wonach die indirekten Verhandlungen mit Israel über eine Waffenruhe und die Freilassung von...
- Advertisement -