Monday, July 15, 2024

Kramer und Mertesacker: „Per hat ja nur einen Gesichtsausdruck. Den zieht er gnadenlos durch“

- Advertisement -
- Advertisement -

Sie sind das beliebteste Experten-Duo dieser Fußball-EM: Per Mertesacker (39) und Christoph Kramer (33) begeistern mit ihren launigen Analysen im ZDF bis zu 23 Millionen Zuschauer. Für den BILD-Podcast „Phrasenmäher“ nahmen sich die beiden Weltmeister von 2014 zwischen den Spielen zwei Stunden Zeit. Sie sprechen über …

… das Gerücht, nachdem sie sich in Wahrheit nicht leiden können.

Kramer: „Das denken tatsächlich total viele Leute und das liegt am Blick von Per. Er hat im Fernsehen ja nur einen Gesichtsausdruck und den zieht er gnadenlos fünfeinhalb Stunden durch. Er blickt mich immer nach dem Motto an: Was laberst du denn da? Meine Mutter hat mir auch schon mal gesagt: ,Der Per, der guckt dich aber böse an, Schatz.‘ Dabei liebe ich Per 10 von 10!“

… ihr Erfolgs-Rezept.

Lesen Sie auch

Mertesacker: „Es ist unser drittes gemeinsames Turnier und das Gute ist: Wir lassen den anderen so, wie er ist, sprechen auch vorher nichts ab, alles ist authentisch.“

… die Angst vor Oliver Kahn.

Kramer: „Mit ihm habe ich mein erstes Turnier im ZDF gemacht und vor Oliver Kahn hatte ich Angst! Wenn er da sitzt und du eine andere Meinung hast, hast du schon einen Kloß im Hals, bevor du überhaupt einen Ton gegen ihn sagst. Da kommt fast nichts raus.“ Und dann? Kramer: „Leitet man immer mit dem Satz ein: Also Oliver hat prinzipiell total recht, aber …“

Lesen Sie auch
Bastian Schweinsteiger und Ester Sedlaczek sind für die ARD im Einsatz

EM im Fernsehen

… den Feierabend an der Hotelbar.

Mertesacker: „Feiern tut man schon mal gern. Beim Absacker noch mal Revue passieren zu lassen, was wir in der Sendung verzapft haben, gehört dazu. Mein Getränk ist Wodka Lemon. Wir müssen aber schon aufpassen, dass wir noch geradeaus gehen können, weil der nächste Sendetag kommt.“

Kramer: „Wir sind jetzt auch in einem Alter, in dem man sich nicht mehr so richtig abschießt wie früher. Ich glaube, dass wir beide großes Glück mit unseren Enzymen haben, dass wir Alkohol gut abbauen. Von daher können es auch mal drei, vier Gin Tonics werden. Es ist aber nie so, dass wir rumgrölen oder so. Ich mag Per mit und ohne Alkohol.“

Lesen Sie auch
Smiling man holding water bottle while standing on footbridge in park

Prof. Andreas Michalsen

… die Hitze im Studio.

Kramer: „Es ist unfassbar warm im Studio, die Scheinwerfer strahlen die ganze Zeit auf uns, die Riesen-Leinwand im Rücken wirft Wärme ab und das Sofa hat einen komischen synthetischen Stoff – da bleibt man nach einer Zeit hängen und denkt sich beim Aufstehen: Jetzt bloß nicht umdrehen, damit die Leute nicht meine Hose von hinten sehen.“

… die Frage, was beim ZDF besser werden muss.

Kramer: „Ich kann das ZDF nur loben, das ist ein Sender, bei dem wir uns mega-wohl fühlen. Das Catering ist allerdings ein Wahnsinn – da müssen wir noch mal richtig ran. Was es da bei Spielen im Stadion teilweise in so Boxen für die Mikrowelle gibt – also das ist echt gar nichts. Das ZDF verbessert uns und wir probieren auch, dass ZDF zu verbessern – und beim Catering fangen wir an.“

An dieser Stelle finden Sie Inhalte von Drittanbietern
Um eingebettete Inhalte anzuzeigen, ist deine widerrufliche Einwilligung in die Übermittlung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten notwendig, da die Anbieter der eingebetteten Inhalte als Drittanbieter diese Einwilligung verlangen [In diesem Zusammenhang können auch Nutzungsprofile (u.a. auf Basis von Cookie-IDs) gebildet und angereichert werden, auch außerhalb des EWR]. Indem du den Schalter auf „an“ stellst, stimmst du diesen (jederzeit widerruflich) zu. Dies umfasst auch deine Einwilligung in die Übermittlung bestimmter personenbezogener Daten in Drittländer, u.a. die USA, nach Art. 49 (1) (a) DSGVO. Mehr Informationen dazu findest du hier. Du kannst deine Einwilligung jederzeit über den Schalter und über Privatsphäre am Seitenende widerrufen.

… die Spielermaterial-Debatte. Moderator Jochen Breyer die beiden live in der Sendung aufgefordert, das Wort nicht mehr zu benutzen.

Kramer: „Ich muss sagen, mir tat Jochen in der Situation ein bisschen leid. Er muss als Moderator schon mal auf ein, zwei Dinge hinweisen und allen Meinungen, die es in Deutschland gibt, einen Raum geben. Ich kannte die Diskussion ehrlich gesagt gar nicht und dachte erst, er will einen Witz vorbereiten – ich habe das gar nicht verstanden und wenn sich einer bei dem Wort Spielermaterial angegriffen fühlt – dem kann ich ihm auch nicht mehr helfen. Ich bin auch Spieler, und wenn mir einer Spielermaterial sagt, denke ich nicht – bitte, ich bin ein Mensch.“

Mertesacker: „Bei Social Media kommt ja direkt eine große Welle, die dann bricht und dann ist alles etwas vogelwild. Aber drei, vier Tage hinterher war das schön alles abgelaufen. Jochen hat da super drauf reagiert.“

Den Phrasenmäher finden Sie überall, wo es Podcasts gibt.

Weiterlesen…….

- Advertisement -
Latest news

Bürgermeister seit 40 Jahren: „Wer heute einen klaren Satz sagt, kriegt gleich eins mitgegeben“

Friedolin Link aus Hausen in Bayern ist seit vier Jahrzehnten Bürgermeister. Der CSU-Mann rügt die Entwicklung des Meinungsklimas und ist überzeugt: Einen wie...
- Advertisement -

T-Shirts mit Donald-Trump-Fotos nach Attentat sind Verkaufsschlager

Hier können Sie unsere WELT-Podcasts hören Um eingebettete Inhalte anzuzeigen, ist deine...

Nach dem Attentat: Parteitag der Republikaner beginnt – „Trump wird als Märtyrer dargestellt“ – Video

Einen Tag nach dem Attentat auf Trump beginnt in Milwaukee der Parteitag der Republikaner, auf dem der Ex-Präsident zum Präsidentschaftskandidaten gekürt werden soll. „Er...

ARD und ZDF: Die Meinungsmacht der Öffentlich-Rechtlichen – und was sie damit anstellen

Die größte mediale Meinungsmacht in Deutschland besitzen ARD und ZDF, belegen Studien. Doch wenn es um eine Reform des öffentlich-rechtlichen Rundfunks geht, bleibt...
Related news

Bürgermeister seit 40 Jahren: „Wer heute einen klaren Satz sagt, kriegt gleich eins mitgegeben“

Friedolin Link aus Hausen in Bayern ist seit vier Jahrzehnten Bürgermeister. Der CSU-Mann rügt die Entwicklung des Meinungsklimas und ist überzeugt: Einen wie...

T-Shirts mit Donald-Trump-Fotos nach Attentat sind Verkaufsschlager

Hier können Sie unsere WELT-Podcasts hören Um eingebettete Inhalte anzuzeigen, ist deine...

Nach dem Attentat: Parteitag der Republikaner beginnt – „Trump wird als Märtyrer dargestellt“ – Video

Einen Tag nach dem Attentat auf Trump beginnt in Milwaukee der Parteitag der Republikaner, auf dem der Ex-Präsident zum Präsidentschaftskandidaten gekürt werden soll. „Er...

ARD und ZDF: Die Meinungsmacht der Öffentlich-Rechtlichen – und was sie damit anstellen

Die größte mediale Meinungsmacht in Deutschland besitzen ARD und ZDF, belegen Studien. Doch wenn es um eine Reform des öffentlich-rechtlichen Rundfunks geht, bleibt...
- Advertisement -