Tuesday, July 23, 2024

Tschechien, der große Pechvogel dieser EM

- Advertisement -
- Advertisement -

Es fing ja schon denkbar blöd an für die junge tschechische Mannschaft. Im ersten Spiel dieser Fußball-Europameisterschaft führten sie mit 1:0 gegen Portugal und hatten den Favoriten eigentlich gut im Griff., ehe Robin Hranac erst ins eigene Tor traf und Portugals Francisco Conceicao den Tschechen in der Nachspielzeit dann sogar noch den einen Punkt zum Auftakt entriss.

Nach misslungenem Start verpassten die Tschechen dann erneut den verdienten Sieg im zweiten Spiel, vergaben gegen Georgien zahlreiche Chancen – und verloren beim 1:1 zwar nicht das Spiel, dafür aber ihren Torjäger und einzigen Star. Patrik Schick zog sich eine Wadenverletzung zu, die sein Mitwirken auch im entscheidenden Spiel gegen die Türkei nicht mehr möglich machte.

Tschechiens Siegtor zählt nicht

Nicht der einzige Ausfall für die letzte Gruppenpartie. Nach nicht einmal 20 Minuten fehlte auch noch dessen Vertreter Antonin Barak – und der konnte nicht mehr ersetzt werden. Der Stürmer sah nach seinem zweiten Foul Gelb-Rot. Eine harte, aber vertretbare Entscheidung. Nur dass das Strafmaß wenig später beim Schlag des Türken Kenan Yildiz nicht angewendet wurde.

„Es wäre die Konsequenz, auch in dieser Situation Gelb-Rot zu zeigen“, sagte auch der ehemalige Fifa-Schiedsrichter Lutz Wagner in der ARD. „Wir kriegen zwei Gelbe Karten, und auf der anderen Seite gibt es nichts für einen Ellenbogenschlag ins Gesicht“, ärgerte sich auch Tomas Soucek: „Das ist das dritte Mal in diesem Turnier, dass wir so etwas abbekommen haben.“

Lesen Sie auch
Österreich machte in Berlin den Gruppensieg perfekt. Im Viertelfinale könnte es ein Wiedersehen im Olympiastadion geben

K.-o.-Runde

Der Kapitän sorgte in Unterzahl dennoch für den Ausgleich (66.). Dass das 1:0 der Türken in einer Situation zustande gekommen war, nachdem sich Torwart Jindrich Stanek verletzt hatte und den Schuss von Hakan Calhanoglu nicht abwehren konnte, passte zur tschechischen Tragik.

Lesen Sie auch
„Wir senden eine Botschaft an die Welt“, sagt Andrej Schewtschenko

Andrej Schewtschenko

Nach dem 1:1 war die Mannschaft dennoch dem Sieg, der das Achtelfinale bedeutet hätte, nah. Doch einem Treffer von Jan Kuchta wurde die Anerkennung verwehrt. Stürmerfoul statt Tor? Ebenfalls diskutabel. Stattdessen gab es in der letzten Sekunde der Nachspielzeit noch das 1:2 der Türken.

Lesen Sie auch

„Wir haben leider nicht gut angefangen und sind sehr enttäuscht“, sagte Soucek und spielte auf den Platzverweis an: „Ja, wir sind enttäuscht, haben aber alles gegeben und werden uns nun auf die unsere nächsten Aufgaben nach der EM vorbereiten. Ich bin stolz auf meine Mannschaft.“

Weiterlesen…….

- Advertisement -
Latest news

Bürgermeister seit 40 Jahren: „Wer heute einen klaren Satz sagt, kriegt gleich eins mitgegeben“

Friedolin Link aus Hausen in Bayern ist seit vier Jahrzehnten Bürgermeister. Der CSU-Mann rügt die Entwicklung des Meinungsklimas und ist überzeugt: Einen wie...
- Advertisement -

T-Shirts mit Donald-Trump-Fotos nach Attentat sind Verkaufsschlager

Hier können Sie unsere WELT-Podcasts hören Um eingebettete Inhalte anzuzeigen, ist deine...

Nach dem Attentat: Parteitag der Republikaner beginnt – „Trump wird als Märtyrer dargestellt“ – Video

Einen Tag nach dem Attentat auf Trump beginnt in Milwaukee der Parteitag der Republikaner, auf dem der Ex-Präsident zum Präsidentschaftskandidaten gekürt werden soll. „Er...

ARD und ZDF: Die Meinungsmacht der Öffentlich-Rechtlichen – und was sie damit anstellen

Die größte mediale Meinungsmacht in Deutschland besitzen ARD und ZDF, belegen Studien. Doch wenn es um eine Reform des öffentlich-rechtlichen Rundfunks geht, bleibt...
Related news

Bürgermeister seit 40 Jahren: „Wer heute einen klaren Satz sagt, kriegt gleich eins mitgegeben“

Friedolin Link aus Hausen in Bayern ist seit vier Jahrzehnten Bürgermeister. Der CSU-Mann rügt die Entwicklung des Meinungsklimas und ist überzeugt: Einen wie...

T-Shirts mit Donald-Trump-Fotos nach Attentat sind Verkaufsschlager

Hier können Sie unsere WELT-Podcasts hören Um eingebettete Inhalte anzuzeigen, ist deine...

Nach dem Attentat: Parteitag der Republikaner beginnt – „Trump wird als Märtyrer dargestellt“ – Video

Einen Tag nach dem Attentat auf Trump beginnt in Milwaukee der Parteitag der Republikaner, auf dem der Ex-Präsident zum Präsidentschaftskandidaten gekürt werden soll. „Er...

ARD und ZDF: Die Meinungsmacht der Öffentlich-Rechtlichen – und was sie damit anstellen

Die größte mediale Meinungsmacht in Deutschland besitzen ARD und ZDF, belegen Studien. Doch wenn es um eine Reform des öffentlich-rechtlichen Rundfunks geht, bleibt...
- Advertisement -