Sunday, July 14, 2024

EM 2024, Deutschland: Joshua Kimmich vor dem Aus beim FC Bayern

- Advertisement -
- Advertisement -

Bei der EM gibt es massive Kritik an der Deutsche Bahn, weil Züge ausfallen oder sich verspäten. Bahn-Vorstand und Fernverkehrschef Michael Peterson regiert jetzt. Gegenüber „Bild“ gesteht er die Mängel ein: „Wir verstehen den Unmut und die Kritik von Fans. Die Bahn bietet aktuell nicht die Qualität, die alle verdient haben. Gleichzeitig tun wir derzeit alles, um die Reisenden zuverlässig an ihre Ziele zu bringen.“

Peterson weiter: „Seit Turnierbeginn sind über fünf Millionen Reisende mit unseren ICEs und ICs unterwegs. Darüber freuen wir uns. Und wenn es mal nicht so klappt wie gewünscht, rufen wir den Fans zu: Danke für eure Geduld und Umsicht.“

Die scheint bei manchen Politikern aufgebraucht. So sagt Vize CDU-Fraktionschef Ulrich Lange: „Die Bummel-Bahn führt unseren Zugverkehr ins Abseits. Mit ihrem Reisechaos blamiert sie unser Land vor ganz Europa. Die Fußball-Fans haben sich lange darauf gefreut, die EM live im Stadion zu erleben.“

12:41 Uhr: Deutschland auf der bösen Seite des Spielplans

Die EM geht am Wochenende in die K.o.-Runde und damit in die heiße Phase. Schon jetzt ist deutlich, dass es ein Ungleichgewicht im Turnierbaum gibt. Nicht gerade zum Vorteil der deutschen Nationalmannschaft.

Lesen Sie auch

Den ganzen Text lesen Sie hier:

Lesen Sie auch
Euro 2024: Schweiz - Deutschland

K.o.-Runde

11:29 Uhr Joshua Kimmich vor dem Aus beim FC Bayern

Joshua Kimmichs Zeit beim FC Bayern endet offenbar. Dem Nationalspieler soll kein neues Vertragsangebot vorgelegt werden, berichtet BILD. Das Arbeitspapier des 29-Jährigen ist noch ein Jahr gültig. Es könnte also sein, dass Kimmich noch in diesem Sommer verkauft wird, um für ihn noch eine Ablöse zu erzielen. Gespräche darüber sollen direkt nach der EM stattfinden. Kimmich ist unter Julian Nagelsmann Stammspieler, trifft mit Deutschland am Samstag im Achtelfinale auf Dänemark.

Die Tendenz im Verein ist klar: Der beschlossene Umbruch im Kader nach einer titellosen Saison soll auch Kimmich betreffen. Der Profi gehört zu den Spielern, die gehen dürfen. Im zentralen Mittelfeld gilt er unter dem neuen Trainer Vincent Kompany nicht als erste Wahl. Joao Palhinha vom FC Fulham soll verpflichtet werden. Für die Außenverteidiger-Position kommt der verliehene Josip Stanisic aus Leverkusen zurück.

Joshua Kimmich könnte den FC Bayern bald verlassen

Joshua Kimmich
Quelle: AFP/TOBIAS SCHWARZ

Hinzu kommt: Bei den Bayern sind einige Entscheider über Aussagen in der während der EM erschienenen ZDF-Dokumentation „Anführer und Antreiber“ verärgert. Sie fühlen sich bestärkt in der Ansicht, nicht zu verlängern. Kimmich bemängelte dort u.a. fehlenden Schutz während der Corona-Pandemie, als er sich lange nicht impfen ließ: „Dieses Vertrauensgefühl, das ich davor gegenüber dem Verein hatte, ist natürlich kaputtgegangen.“

Auch Kimmich selbst soll zu einem Wechsel tendieren. Möglicher neuer Klub könnte der FC Barcelona mit Trainer Hans-Dieter Flick sein.

An dieser Stelle finden Sie Inhalte von Drittanbietern
Um eingebettete Inhalte anzuzeigen, ist deine widerrufliche Einwilligung in die Übermittlung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten notwendig, da die Anbieter der eingebetteten Inhalte als Drittanbieter diese Einwilligung verlangen [In diesem Zusammenhang können auch Nutzungsprofile (u.a. auf Basis von Cookie-IDs) gebildet und angereichert werden, auch außerhalb des EWR]. Indem du den Schalter auf „an“ stellst, stimmst du diesen (jederzeit widerruflich) zu. Dies umfasst auch deine Einwilligung in die Übermittlung bestimmter personenbezogener Daten in Drittländer, u.a. die USA, nach Art. 49 (1) (a) DSGVO. Mehr Informationen dazu findest du hier. Du kannst deine Einwilligung jederzeit über den Schalter und über Privatsphäre am Seitenende widerrufen.

11:10 Uhr: Rüdiger nicht im Mannschaftstraining

Drei Tage vor dem Achtelfinale gegen Dänemark hat Antonio Rüdiger nicht am deutschen Mannschaftstraining teilgenommen, sondern ein individuelles Lauftraining absolviert. Der Innenverteidiger befände sich aber auf dem Wege der Besserung, hieß es.

Rüdiger hatte sich im Spiel gegen die Schweiz am Sonntag (1:1) eine Verletzung am Oberschenkel zugezogen, sein Einsatz gegen die Dänen ist fraglich.

10:28 Uhr: DFB prüft Mecker-Regel auch in der Bundesliga

Auch in der Bundesliga dürfen künftig möglicherweise nur noch die Kapitäne mit den Schiedsrichtern diskutieren. Die Leitung der Spitzenreferees beim Deutschen Fußball-Bund bewertet während der Europameisterschaft diese neue Anweisung der Uefa und will sich nach dem Turnier dazu äußern.

„Die Frage, ob und inwieweit die Uefa-Anweisung künftig auch im deutschen Profifußball zum Tragen kommen soll und wird, besprechen wir intensiv auch gemeinsam mit der DFL und den Zuständigen im DFB für den Spielbetrieb in der 3. Liga und dem DFB-Pokal“, hieß es vonseiten des DFB.

Die Uefa wendet bei der EM eine neue Vorgabe an, nach der sich nur noch die Spielführer beider Mannschaften bei den Unparteiischen über deren Entscheidungen beschweren dürfen. Bei Kommentaren oder Reaktionen anderer Spieler drohen schnell Gelbe Karten.

9:37 Uhr: Englands Trainer mit Bierbechern beworfen

England sichert sich bei der EM den Gruppensieg. Wie die Mannschaft spielt, ist aber schwer zu ertragen. Die Stimmung rund um das Team wird toxisch, die Kritik an Gareth Southgate härter. Der Trainer sieht sich als Sündenbock und wird zunehmend zum Problem.

Den ganzen Text von unserem Reporter Oliver Müller aus dem Stadion in Köln lesen Sie hier:

Lesen Sie auch
Football: UEFA Euro 2024 - 1st round day 3: Group C England v Slovenia

England bei der EM

8:23 Uhr: Frankreichs Trainer Deschamps trotz Platz zwei nicht besorgt

Trotz des enttäuschenden zweiten Platzes nach der Vorrunde sieht Frankreichs Trainer Didier Deschamps keinen Grund zur Besorgnis. „Ich bin überhaupt nicht enttäuscht“, sagte der 55-Jährige nach dem 1:1 gegen Polen in Dortmund am Dienstagabend, durch das der Titelanwärter Rang eins in der Gruppe D verpasst hatte.

„Wir sind jetzt da, wo wir sein wollten, im Achtelfinale. Unsere Gruppe war definitiv schwierig. Jetzt beginnt praktisch ein neuer Wettbewerb“, sagte der französische Trainer. „Die Eindrücke aus der Gruppenphase sagen in der K.o.-Phase nicht mehr viel aus. Jetzt geht es um die Wurst. Jetzt kommen große Gegner“, erklärte Deschamps.

Euro 2024 - France v Poland

Frankreichs Nationaltrainer Didier Deschamps im Gespräch mit N’Golo Kante
Quelle: REUTERS

Vor allem offensiv werden sich die Franzosen aber deutlich steigern müssen, wollen sie bei der Fußball-Europameisterschaft wirklich um den Titel mitspielen. Gegen die zuvor bereits ausgeschiedenen Polen erspielte sich die Équipe Tricolore zwar zahlreiche gute Chancen, traf aber nur durch Kylian Mbappé per Strafstoß.

7:11 Uhr: Kroatien endgültig ausgeschieden

Das Aus von Kroatien ist besiegelt. Nach den Ergebnissen in Gruppe C am Dienstagabend gibt es für den WM-Dritten aus Katar keine Option mehr, doch noch ins Achtelfinale zu kommenMit zwei Punkten und einem Torverhältnis von 3:6 stehen die Kroaten um Fußball-Star Luka Modric auf dem fünften Platz des Rankings der Dritten. Eine Verbesserung am Mittwoch ist nicht mehr möglich.

21:35 Uhr: Serbische Fans nach Angriff auf Polizisten festgenommen

Wenige Stunden vor dem Spiel der Fußball-Europameisterschaft zwischen Dänemark und Serbien am Dienstagabend in München haben sich serbische Fans eine Auseinandersetzung mit der Polizei geliefert. Einige Männer hätten Flaschen geworfen und sogar einen Stuhl von einer Freischankfläche, sagte ein Polizeisprecher. Zwei Beamte seien dabei leicht verletzt worden. Drei Fans wurden vorläufig festgenommen. Sie sollen am Mittwoch dem Ermittlungsrichter vorgeführt werden. Zudem gab es mehrere Anzeigen wegen des Einsatzes verbotener Pyrotechnik.

Anlass für den Vorfall zwischen Fans und Beamten am Marienplatz war dem Sprecher zufolge eine Polizeikontrolle. Umstehende hätten sich mit den Leuten, die kontrolliert werden sollten, solidarisiert und angefangen, Flaschen zu werfen. Gegen die drei Festgenommenen werde nun wegen gefährlicher Körperverletzung und Angriffs auf Polizeibeamte ermittelt.

18:01 Uhr: Füllkrug für Havertz? Klose sieht keinen Grund für einen Wechsel

Rekordtorschütze Miroslav Klose sieht trotz der Torjägerqualitäten von Niclas Füllkrug keine Notwendigkeit für einen Startelf-Wechsel im Angriff der Nationalmannschaft im EM-Achtelfinale. „Ich habe gehört, Probleme macht die Abwehr, es ist nicht der Sturm, der Probleme macht. Es ist immer eine Entscheidung vom Trainer, aber ich denke nicht, dass Kai Havertz jetzt schlechte Spiele gemacht hat“, sagte Klose.

Bundestrainer Julian Nagelsmann hatte bislang auf Havertz als zentrale Spitze gesetzt. Der Arsenal-Profi traf im Auftaktspiel gegen Schottland per Elfmeter. Füllkrug hatte als Joker auch einen Treffer zum 5:1 gegen die Schotten beigesteuert und mit seinem späten Tor am Sonntag gegen die Schweiz zum 1:1 den Gruppensieg noch gesichert. Bislang hat der Dortmunder Angreifer seine Backup-Rolle im DFB-Team klaglos akzeptiert.

Für Klose, der in 137 Länderspielen 71 Mal für Deutschland traf und mit 16 Toren auch WM-Rekordtorschütze ist, hob wie Nagelsmann die Joker-Qualitäten von Füllkrug hervor. „Das ist auch wichtig, dass man immer Spieler hat, die reinkommen und auch einen Unterschied machen können“, sagte Klose. „Jeder weiß, was Füllkrug kann, und ich habe es oft genug gesagt und habe ihn quasi mit in die Nationalmannschaft geredet. Gott sei Dank konnte er es jetzt bestätigen“, sagte Klose.

Alle Spiele der Heim-EM im Überblick:

Spielplan der EM 2024 mit allen Ergebnissen
EM-Spielplan als PDF zum Ausdrucken

Weiterlesen…….

- Advertisement -
Latest news

Schüsse auf Trump: „Biden wird versuchen, die Gräben zu schließen“ – Video

Das Attentat auf Donald Trump löst weltweit Entsetzen aus. „Es ist eine schreckliche Verrohung der politischen Debatte“, sagt Politikwissenschaftlerin Prof. Andrea Römmele bei WELT...
- Advertisement -

Christian Dürr: „Das neue Bürgergeld wird teilweise härter sein als Hartz IV“

Bürgergeld-Bezieher werden infolge der geplanten Verschärfungen nach Darstellung des FDP-Fraktionschefs Christian Dürr teils stärker gefordert werden als im früheren Hartz-IV-System. „Das neue Bürgergeld wird...

Donald Trump: „NYT“-Fotograf hält fest, wie knapp der Politiker dem Tod entronnen ist

Es gibt eindrückliche Fotos vom versuchten Mordanschlag auf Donald Trump. Einige von ihnen stammen von Doug Mills. Der „New York Times“-Journalist schildert die...

Gaza-Streifen: Kein Abbruch der Verhandlungen – Hamas dementiert eigene Mitteilung

Ein Vertreter des politischen Flügels der islamistischen Terrororganisation Hamas widerspricht Berichten, wonach die indirekten Verhandlungen mit Israel über eine Waffenruhe und die Freilassung von...
Related news

Schüsse auf Trump: „Biden wird versuchen, die Gräben zu schließen“ – Video

Das Attentat auf Donald Trump löst weltweit Entsetzen aus. „Es ist eine schreckliche Verrohung der politischen Debatte“, sagt Politikwissenschaftlerin Prof. Andrea Römmele bei WELT...

Christian Dürr: „Das neue Bürgergeld wird teilweise härter sein als Hartz IV“

Bürgergeld-Bezieher werden infolge der geplanten Verschärfungen nach Darstellung des FDP-Fraktionschefs Christian Dürr teils stärker gefordert werden als im früheren Hartz-IV-System. „Das neue Bürgergeld wird...

Donald Trump: „NYT“-Fotograf hält fest, wie knapp der Politiker dem Tod entronnen ist

Es gibt eindrückliche Fotos vom versuchten Mordanschlag auf Donald Trump. Einige von ihnen stammen von Doug Mills. Der „New York Times“-Journalist schildert die...

Gaza-Streifen: Kein Abbruch der Verhandlungen – Hamas dementiert eigene Mitteilung

Ein Vertreter des politischen Flügels der islamistischen Terrororganisation Hamas widerspricht Berichten, wonach die indirekten Verhandlungen mit Israel über eine Waffenruhe und die Freilassung von...
- Advertisement -