Sunday, July 14, 2024

EM 2024: Chancen-Wucher – erst Kevin De Bruyne erlöst Belgien

- Advertisement -
- Advertisement -

Mit einem überzeugenden Auftritt hat sich Belgien nach seiner überraschenden Auftaktpleite eindrucksvoll im EM-Turnier zurückgemeldet. Der WM-Dritte von 2018 setzte sich in Köln gegen Rumänien verdient mit 2:0 (1:0) durch und hat das Weiterkommen am letzten Spieltag in der eigenen Hand.

Youri Tielemans in der 2. Minute und Kapitän Kevin De Bruyne (80.) trafen zum Sieg der Roten Teufel, die nun wie alle anderen Teams in der Gruppe E drei Punkte auf dem Konto haben. Damit kommt es am nächsten Mittwoch (18.00 Uhr) zu einem Herzschlagfinale um den Einzug ins Achtelfinale. Belgien trifft dann in Stuttgart auf die Ukraine, Rumänien bekommt es in Frankfurt mit der Slowakei zu tun.

Die Belgier mussten wie schon beim 0:1 zum EM-Auftakt gegen die Slowakei ohne ihren Routinier Axel Witsel auskommen. Der frühere Bundesliga-Profi von Borussia Dortmund blieb angeschlagen im Team-Quartier und drückte dort seinen Teamkollegen vor dem TV die Daumen.

Euro 2024 Soccer Belgium Romania

Belgien feiert den verdienten Sieg
Quelle: AP/Frank Augstein

Trainer Domenico Tedesco rotierte nach dem ernüchternden Turnierstart ordentlich und veränderte seine Startelf gleich auf vier Positionen. Jan Vertonghen und Arthur Theate kamen zu ihrem ersten Einsatz bei dieser EM, zudem durften Tielemans und Dodi Lukébakio von Beginn an ran.

Belgien trifft ganz früh

Damit lag Tedesco goldrichtig, denn schon nach 73 Sekunden traf Tielemans mit einem Flachschuss nach Vorlage von Romelu Lukaku zur Führung. Es war das drittschnellste Tor der EM-Geschichte, was auch Belgiens König Philippe auf der Tribüne begeisterte.

Lesen Sie auch

Die Antwort der Rumänen, die mit einem überzeugenden 3:0 gegen die Ukraine ins Turnier gestartet waren, ließ nicht lange auf sich warten. Radu Dragusin bot sich nur drei Minuten später die Chance zum schnellen Ausgleich, doch seinen Kopfball lenkte Belgiens Torwart Koen Casteels über die Latte. Druckvoller agierten aber die Roten Teufel, für die Lukaku nach nicht einmal 15 Minuten das 2:0 auf dem Fuß hatte. Der Schuss des wuchtigen Stürmers wurde jedoch im letzten Moment von einem rumänischen Abwehrspieler geblockt.

Lesen Sie auch
„Wir senden eine Botschaft an die Welt“, sagt Andrej Schewtschenko

Andrej Schewtschenko

Wenig später scheiterte Lukébakio am prächtig reagierenden Florin Nita im Tor der Rumänen. Der 36-Jährige bewahrte sein Team nach einer halben Stunde mit einer spektakulären Parade gegen Jérémy Doku erneut vor einem höheren Rückstand.

Angetrieben von den umsichtigen Ballverteilern De Bruyne und Amadou Onana attackierten die Belgier unermüdlich das Tor des Rivalen, der vor 24 Jahren zum ersten und bisher letzten Mal bei einer EM die K.o.-Phase erreicht hatte. Doch es fehlte an der nötigen Effizienz beim Abschluss, sodass es mit dem knappen Vorsprung in die Pause ging.

Torhüter mit Vorlage

Auch nach dem Wechsel hielt das Tedesco-Team das Tempo hoch. Zweimal hätte De Bruyne den Vorsprung ausbauen können, doch der Star vom englischen Meister Manchester City blieb im Abschluss zunächst noch glücklos.

Auch Doku schaffte es nicht, die Führung auszubauen. Sein Schuss nach gut einer Stunde landete nur am Außennetz. Lukaku zielte kurz darauf zwar besser, stand beim Zuspiel von De Bruyne aber im Abseits. Bereits gegen die Slowakei am Montag waren Lukaku zwei Treffer nachträglich aberkannt worden.

Lesen Sie auch
Er musste über all seine Grenzen gehen, um zu verstehen, wie schön es sein kann, in seiner Mitte zu ruhen: Jan Ullrich

Lebensbeichte von Jan Ullrich

Belgiens Chancen-Wucher rächte sich beinahe, als eine Kopfball-Rückgabe von Onana bei Dennis Man landete. Doch Casteels rettete gegen den frei durchlaufenden Rumänen. Der Schlussmann der Belgier glänzte nicht nur hinten: Sein langer Ball in die Spitze landete bei De Bruyne, der zehn Minuten vor dem Ende für die Entscheidung sorgte.

Weiterlesen…….

- Advertisement -
Latest news

Schüsse auf Trump: „Biden wird versuchen, die Gräben zu schließen“ – Video

Das Attentat auf Donald Trump löst weltweit Entsetzen aus. „Es ist eine schreckliche Verrohung der politischen Debatte“, sagt Politikwissenschaftlerin Prof. Andrea Römmele bei WELT...
- Advertisement -

Christian Dürr: „Das neue Bürgergeld wird teilweise härter sein als Hartz IV“

Bürgergeld-Bezieher werden infolge der geplanten Verschärfungen nach Darstellung des FDP-Fraktionschefs Christian Dürr teils stärker gefordert werden als im früheren Hartz-IV-System. „Das neue Bürgergeld wird...

Donald Trump: „NYT“-Fotograf hält fest, wie knapp der Politiker dem Tod entronnen ist

Es gibt eindrückliche Fotos vom versuchten Mordanschlag auf Donald Trump. Einige von ihnen stammen von Doug Mills. Der „New York Times“-Journalist schildert die...

Gaza-Streifen: Kein Abbruch der Verhandlungen – Hamas dementiert eigene Mitteilung

Ein Vertreter des politischen Flügels der islamistischen Terrororganisation Hamas widerspricht Berichten, wonach die indirekten Verhandlungen mit Israel über eine Waffenruhe und die Freilassung von...
Related news

Schüsse auf Trump: „Biden wird versuchen, die Gräben zu schließen“ – Video

Das Attentat auf Donald Trump löst weltweit Entsetzen aus. „Es ist eine schreckliche Verrohung der politischen Debatte“, sagt Politikwissenschaftlerin Prof. Andrea Römmele bei WELT...

Christian Dürr: „Das neue Bürgergeld wird teilweise härter sein als Hartz IV“

Bürgergeld-Bezieher werden infolge der geplanten Verschärfungen nach Darstellung des FDP-Fraktionschefs Christian Dürr teils stärker gefordert werden als im früheren Hartz-IV-System. „Das neue Bürgergeld wird...

Donald Trump: „NYT“-Fotograf hält fest, wie knapp der Politiker dem Tod entronnen ist

Es gibt eindrückliche Fotos vom versuchten Mordanschlag auf Donald Trump. Einige von ihnen stammen von Doug Mills. Der „New York Times“-Journalist schildert die...

Gaza-Streifen: Kein Abbruch der Verhandlungen – Hamas dementiert eigene Mitteilung

Ein Vertreter des politischen Flügels der islamistischen Terrororganisation Hamas widerspricht Berichten, wonach die indirekten Verhandlungen mit Israel über eine Waffenruhe und die Freilassung von...
- Advertisement -