Tuesday, July 23, 2024

EM 2024: Schlechtestes Orakel der Welt? Dieser Tapir hat keine Ahnung von Fußball

- Advertisement -
- Advertisement -

Ein Deutschland-Fan ist Flachlandtapir Theo wahrlich nicht: Das Orakel im Zoo von Münster hat vor dem dritten EM-Spiel der Fußball-Nationalmannschaft zielstrebig auf einen Sieg der Schweizer getippt. Tröstlich für die deutschen Fans: Theo hat offenbar keinerlei Ahnung von Fußball und mit seinen Tipps bislang immer falschgelegen.

Nicht eine Sekunde zögerte das Zoo-Orakel am Freitag, dann ging er zielstrebig in Richtung des Futternapfs mit der Schweizer Flagge darauf. Dabei hätte in dem schwarz-rot-goldenen Ball oder in dem neutralen Ball für ein Unentschieden genau das gleiche Futter auf ihn gewartet.

Den Vorwurf, dass Tapir Theo das schlechteste Orakel der EM sein könnte, will der Allwetterzoo aber nicht auf sich sitzen lassen: „Wir gehen inzwischen davon aus, dass wir da eine Sprachbarriere haben und er einfach immer den Verlierer tippt“, sagte ein Zoo-Sprecher. Vor der Achtelfinal-Partie soll Theo auf jeden Fall wieder als Orakel befragt werden.

Fehlgriff eins: Theo tippt auf Schottland

Fehlgriff eins: Theo tippte auf Schottland
Quelle: dpa/Benjamin Westhoff

Fehlgriff zwei: Theo hielt es mit den Ungarn

Fehlgriff zwei: Theo hielt es mit den Ungarn
Quelle: dpa/Christoph Reichwein

Fehlgriff drei? Theo glaubt fest an die Schweiz

Fehlgriff drei? Theo glaubt fest an die Schweiz
Quelle: dpa/Christoph Reichwein

13:39 Uhr: Die Kane-Krise

Das Beste an Englands minimalistischem EM-Start sind bislang einzig und allein die Ergebnisse. Wie ein Titelanwärter sehen Harry Kane und Co. dabei jedoch nicht aus. Insbesondere am Torjäger des FC Bayern macht sich die Kritik fest.

Lesen Sie auch

Hier können Sie den ganzen Artikel lesen.

Lesen Sie auch
Die Gesichter des englischen Mittelmaßes: Englands Trainer Gareth Southgate und Stürmer Harry Kane bei der Fußball-EM 2024

Gary Lineker

13:02 Uhr: Italiener pfeift Deutschland-Spiel

Schiedsrichter Daniele Orsato leitet das Gruppenfinale der DFB-Elf am Sonntag (21.00 Uhr, im Sport-Ticker der WELT) in Frankfurt gegen die Schweiz. Das teilte die Uefa am Freitagmittag mit. Der 48 Jahre alte Italiener pfeift zum insgesamt sechsten Mal ein Spiel mit deutscher Beteiligung. In keiner der bisherigen Partien gab es für den dreimaligen Fußball-Europameister eine Niederlage.

Der Weltschiedsrichter von 2020 kommt nach dem Duell der Engländer mit Serbien (1:0) zu seinem zweiten EM-Einsatz. Nach dem Turnier wird Orsato seine Karriere beenden. Das Halbfinal-Rückspiel in der Champions League zwischen Paris Saint-Germain und Borussia Dortmund (0:1) am 7. Mai war sein letztes Spiel auf Klubebene.

12:58 Uhr: Blackfacing? „Diese Themen geraten außer Kontrolle“

Beim Spiel der Niederländer gegen Polen verkleiden sich Oranje-Fans als Ruud Gullit, inklusive schwarz angemalter Gesichter. In den Niederlanden bricht eine Rassismus-Debatte los. Gullit äußert sich, ebenso wie der aktuelle Nationalspieler Nathan Aké.

Hier können Sie den ganzen Artikel lesen.

Lesen Sie auch
Euro 2024 - Poland v Netherlands

Fans als Ruud Gullit

12:11 Uhr: Kassel führt Waffenverbotszone ein

Die Stadt Kassel führt während der EM ein zeitweiliges Waffenverbot in stark frequentierten Zonen ein. Das Verbot gelte ab diesem Freitag bis zum 15. Juli im Umfeld der Nordhessen Arena, in der Public Viewings angeboten werden, sowie auf der Friedrich-Ebert-Straße, wie die Stadt am Donnerstagabend mitteilte. Demnach dürfen dort in bestimmten Zeiträumen keine Waffen und Messer mit feststehender oder feststellbarer Klinge mit einer Länge von mehr als vier Zentimetern mitgeführt werden.

Ausgenommen von dem Verbot seien etwa Polizisten, Sicherheitsbedienstete oder Handwerker und Gewerbetreibende, die für ihren Beruf mit Messern oder anderen Gegenständen, die vom Waffengesetz erfasst sind, zu tun haben, hieß es. In der Waffenverbotszone sind den Angaben zufolge anlasslose Kontrollen von Personen möglich, die sowohl von Landespolizei als auch von der Stadtpolizei durchgeführt werden können.

Die Stadt folge damit einer Empfehlung des Bundesinnenministeriums, für Fan-Zonen und Bereiche, in denen anlässlich der EM viele Menschen zusammenkommen, Waffen- und Messerverbotszonen einzurichten. Erst kurz vor Beginn des Turniers war auf der Friedrich-Ebert-Straße, die als Kassels Partymeile gilt, ein Mann angegriffen und schwer verletzt worden.

11:34 Uhr: Wales trennt sich von Trainer

Der walisische Fußballverband hat sich nach vier Jahren von Nationaltrainer Rob Page getrennt.Der 49-Jährige war zunehmend in die Kritik geraten, weil Wales sich nicht für die Europameisterschaft qualifiziert hatte. Zuletzt enttäuschte die Mannschaft in Freundschaftsspielen gegen Gibraltar (0:0) und die Slowakei (0:4).

10:52 Uhr: Lahm mit Organisation insgesamt „sehr zufrieden“

Turnierchef Philipp Lahm hat nach einer EM-Woche ein positives Zwischenfazit zur Organisation gezogen – aber auch um Verständnis für kleinere Probleme geworben. „Natürlich sieht man auch Dinge, die man besser machen kann, die man anpassen kann“, sagte der Fußball-Weltmeister von 2014 am Freitag im ARD-„Morgenmagazin“. Insgesamt seien er und sein Team aber „sehr zufrieden, wie alles abläuft“.

Bei EM-Fans immer noch beliebt: Philipp Lahm

Bei EM-Fans immer noch beliebt: Philipp Lahm
Quelle: dpa/Christian Charisius

Während der ersten EM-Tage hatten Fans mehrfach die Umstände bei der An- und Abreise zu den Stadien kritisiert. Speziell über den Spielort Gelsenkirchen wurde debattiert. „Es sind ganz, ganz viele Menschen, die bei Großereignissen zusammenkommen“, sagte Lahm (40). „Wenn es um den Einlass geht oder den Abtransport – es sind einfach viele Menschen“, und es sei „nicht immer möglich“ diese in kürzester Zeit zu bewegen. „Es sollte jeder Verständnis haben, dass nicht alles perfekt funktioniert, wenn viele Menschen aufeinandertreffen oder irgendwo hinwollen.“

09:03 Uhr: Mbappé nur auf der Bank

Frankreichs Fußball-Nationaltrainer Didier Deschamps wird übereinstimmenden französischen Medienberichten zufolge an diesem Freitag gegen die Niederlande auf Superstar Kylian Mbappé in der Startformation verzichten. Der 25-Jährige wird demnach erst mal auf der Bank sitzen. Mbappé hatte sich beim 1:0-Auftaktsieg der Franzosen am Montag gegen Österreich einen Nasenbeinbruch zugezogen. Er hatte das Abschlusstraining im Leipziger EM-Stadion am Donnerstag mit einer Schutzmaske in den französischen Nationalfarben bestritten.

06:00 Uhr: Niederländer besetzen Campingplatz bei Leipzig

Zahlreiche Niederländer mussten vor dem Campingplatz am Kulkwitzer See – im Volksmund „Kulki“ – in Leipzig wieder den Rückwärtsgang einlegen. Ein Schild am Eingangstor wies auf ausgebuchte Plätze für Wohnwagen und Wohnmobile hin. Einige Enthusiasten aus dem Nachbarland hatten jedoch vorsorglich schon nach der Gruppenauslosung gebucht.

Am Kulki jubeln sich die niederländischen Fans schon einmal warm, bevor ihr Team am Freitag gegen die Franzosen spielt

Am Kulki jubeln sich die niederländischen Fans schon einmal warm, bevor ihr Team am Freitag gegen die Franzosen spielt
Quelle: dpa/Jan Woitas

„Einige Deutsche waren diesmal schneller. Immerhin ist ja nun Ferienbeginn in Sachsen. Dennoch ist der Ansturm der Niederländer gerade riesig“, sagte Petra Schumann von der Leipziger Seen GmbH und vergleicht es mit der WM 2006. Auch damals spielten die Niederländer in Leipzig und kamen in Scharen.

Statt Stößchen heißt es auf diesem Leipziger Campingplatz nun: Proost!

Statt Stößchen heißt es auf diesem Leipziger Campingplatz nun: Proost!
Quelle: dpa/Jan Woitas

Allein 160 der rund 200 Stellplätze gingen an die Elftal-Fans. Der kleine, gemütliche Campingplatz auf einer kleinen Landzunge im Kulki ist fast komplett in Oranje-Look. „Wir haben gleich nach der Auslosung gebucht“, berichtete die Niederländerin Sandra Tatje. Sie ist mit der Familie und Freunden da. „Egal, ob jung oder alt, wir reisen oft bei Turnieren mit. Erst Hamburg, jetzt Leipzig und dann Berlin – das ist unser Jahresurlaub“, betonte die aus dem gut 400 Kilometer entfernten Zwolle bei Amsterdam Angereiste.

05:01 Uhr: Dänemark lobt EM-Stimmung: „Gibt uns Kick“

Dänemarks Trainer Kaspar Hjulmand und Mittelfeldspieler Pierre-Emile Höjbjerg haben ausdrücklich die Stimmung bei der Fußball-EM in Deutschland gelobt. „Ich möchte sagen, dass es großartig ist, dass wir vor diesen Fans, in diesen Stadien spielen können“, sagte der frühere Mainzer Bundesliga-Coach Hjulmand nach dem 1:1 gegen England. „Wenn wir die Bilder aus Frankfurt sehen, dann ist das toll, Teil davon zu sein. Das gibt uns einen Kick. Fußball ist für die Fans da, für die Leute. Deswegen sind wir hier.“

Tottenham-Profi Höjbjerg sagte: „Ich muss ehrlich sagen, dass die Stimmung, die Fans, das Land einfach sehr toll sind. Es ist sehr freundlich. Man hat das Gefühl, die Menschen kommen her, um Fußball zu feiern. Es ist wie zu Hause zu spielen.“

04:46 Uhr: Frankreichs Griezmann lobt Bondscoach Koeman

Der französische Star Antoine Griezmann lobt Bondscoach Ronald Koeman in höchsten Tönen. „Er ist ein Trainer, den ich sehr mag, er ist sehr geradlinig mit seinen Spielern“, sagte der 33-Jährige vor dem Spiel der Gruppe D an diesem Freitag gegen die Niederlande. Der Offensivspieler erlebte den niederländischen Trainer zu seiner Zeit beim FC Barcelona und gab jetzt ein Detail preis: „Er ist sehr ehrlich zu seinen Spielern, das macht nicht jeder Trainer“, sagte der Weltmeister von 2018, der von 2019 bis 2021 für die Katalanen spielte.

04:12 Uhr: Argentinien gewinnt Auftaktspiel der Copa América

Im Eröffnungsspiel der Copa América in den USA hat Argentinien den Grundstein zur Titelverteidigung gelegt. Die Mannschaft setzte sich am Donnerstag in Atlanta mit 2:0 gegen Kanada durch. Julián Álvarez von Manchester City traf in der 49. Minute nach Vorlage von Alexis Mac Allister. Inter-Stürmer Lautaro Martínez erhöhte in der 88. Minute nach einem Pass von Lionel Messi zum Endstand.

00:01 Uhr: Video mit falschem Maskottchen

Nach Aussagen des Youtubers Marvin Wildhage hat die Europäische Fußball-Union UEFA mit einer Unterlassungsklage verhindern wollen, dass der 27-Jährige das Video online stellt, in dem er sich als Fake-Maskottchen ins Münchner EM-Stadion geschmuggelt hat. „Wir haben uns dazu entschieden, natürlich das nicht zu unterschreiben, dem nicht zuzustimmen. Dementsprechend ist das Video online gekommen“, sagte Wildhage in einem weiteren Video.

Alle Spiele der Heim-EM im Überblick:

Spielplan der EM 2024 mit allen Ergebnissen
EM-Spielplan als PDF zum Ausdrucken

Weiterlesen…….

- Advertisement -
Latest news

Bürgermeister seit 40 Jahren: „Wer heute einen klaren Satz sagt, kriegt gleich eins mitgegeben“

Friedolin Link aus Hausen in Bayern ist seit vier Jahrzehnten Bürgermeister. Der CSU-Mann rügt die Entwicklung des Meinungsklimas und ist überzeugt: Einen wie...
- Advertisement -

T-Shirts mit Donald-Trump-Fotos nach Attentat sind Verkaufsschlager

Hier können Sie unsere WELT-Podcasts hören Um eingebettete Inhalte anzuzeigen, ist deine...

Nach dem Attentat: Parteitag der Republikaner beginnt – „Trump wird als Märtyrer dargestellt“ – Video

Einen Tag nach dem Attentat auf Trump beginnt in Milwaukee der Parteitag der Republikaner, auf dem der Ex-Präsident zum Präsidentschaftskandidaten gekürt werden soll. „Er...

ARD und ZDF: Die Meinungsmacht der Öffentlich-Rechtlichen – und was sie damit anstellen

Die größte mediale Meinungsmacht in Deutschland besitzen ARD und ZDF, belegen Studien. Doch wenn es um eine Reform des öffentlich-rechtlichen Rundfunks geht, bleibt...
Related news

Bürgermeister seit 40 Jahren: „Wer heute einen klaren Satz sagt, kriegt gleich eins mitgegeben“

Friedolin Link aus Hausen in Bayern ist seit vier Jahrzehnten Bürgermeister. Der CSU-Mann rügt die Entwicklung des Meinungsklimas und ist überzeugt: Einen wie...

T-Shirts mit Donald-Trump-Fotos nach Attentat sind Verkaufsschlager

Hier können Sie unsere WELT-Podcasts hören Um eingebettete Inhalte anzuzeigen, ist deine...

Nach dem Attentat: Parteitag der Republikaner beginnt – „Trump wird als Märtyrer dargestellt“ – Video

Einen Tag nach dem Attentat auf Trump beginnt in Milwaukee der Parteitag der Republikaner, auf dem der Ex-Präsident zum Präsidentschaftskandidaten gekürt werden soll. „Er...

ARD und ZDF: Die Meinungsmacht der Öffentlich-Rechtlichen – und was sie damit anstellen

Die größte mediale Meinungsmacht in Deutschland besitzen ARD und ZDF, belegen Studien. Doch wenn es um eine Reform des öffentlich-rechtlichen Rundfunks geht, bleibt...
- Advertisement -