Sunday, July 14, 2024

EM 2024: Holland-Fans als Ruud Gullit – Blackfacing? „Themen geraten außer Kontrolle“

- Advertisement -
- Advertisement -

Vor dem ersten Gruppenspiel der Niederlande bei der Europameisterschaft gegen Polen (2:1) hatten die Oranje-Fans Hamburg fest im Griff. Rund 40.000 niederländische Anhänger feierten in der Hansestadt. Im Stadion tauchten dann rund die Hälfte davon die Ränge in leuchtendes Orange. Unter Ihnen auch drei Fans mit einer besonderen Verkleidung, die im Nachgang für Diskussionen sorgte. Sie waren als Ruud Gullit verkleidet ins Stadion gegangen.

„Ich sehe kein Problem. Kann ich hier ehrlich sein?“, reagierte Nathan Aké bei einer Pressekonferenz des Oranje-Teams auf die Frage eines Reporters zum Thema. „Diese Themen geraten außer Kontrolle, wir sollten zulassen, dass so etwas passiert. Ruud Gullit hat bereits gesagt, dass er es als Ehre empfindet. Lasst uns aufhören, aus solchen Dingen ein Problem zu machen“, sagte der Nationalspieler, dessen Aussehen ein wenig an Gullit erinnert.

Ruud Gullit 1988 bei der EM-Siegerehrung. Die Holländer hatten im Münchner Olympiastadion das Finale gegen die UdSSR mit 2:0 gewonnen

Ruud Gullit 1988 bei der EM-Siegerehrung. Die Holländer hatten im Münchner Olympiastadion das Finale gegen die UdSSR mit 2:0 gewonnen
Quelle: picture alliance/dpa/hrad olg fux

Was war passiert? Beim Auftaktspiel der Niederländer standen drei niederländische Fans auf der Tribüne des Volksparkstadions, die sich als Ruud Gullit verkleidet hatten. Die drei Männer trugen Retro-Trikots, Rasta-Locken und hatten ihre Gesichter dunkel geschminkt. Eine Hommage an einen der besten Fußballer in der Geschichte des Landes. Gullit, dessen Vater aus Suriname stammt, wurde 1988 mit den Niederlanden Europameister und absolvierte insgesamt 66 Länderspiele. Im Jahr 1987 gewann er den Ballon d‘Or als bester Spieler der Welt.

Gullit bei Blackfacing-Debatte völlig entspannt

Nachdem die drei Gullit-Imitatoren aus Hamburg im TV gezeigt worden waren, brach in den Niederlanden eine Debatte über das sogenannten Blackfacing aus. Dabei wird es als rassistisch angesehen, dass sich weiße Menschen durch Schminke das Gesicht schwärzen. In den Niederlanden ist das Thema besonders brisant, auch wegen der Weihnachtsfigur „Zwarte Piet“. Der schwarze Begleiter des Nikolaus in der niederländischen Überlieferung sorgt bei Weihnachtsfesten und im Fernsehen jedes Jahr für Diskussionen; Kritiker und Demonstranten bezeichnen die Figur als rassistischen Rückfall in die Kolonialzeit.

Lesen Sie auch
Anton Schmaus ist Koch der deutschen Nationalmannschaft

Nationalelf-Koch Schmaus

Dem niederländischen TV-Sender RTL Nieuws gelang es, mit einem der verkleideten Anhänger aus dem Hamburger Stadion zu sprechen. „Das Letzte, was ich will, ist, Leute zu verletzen. Deswegen habe ich mich dazu entschieden, damit aufzuhören“, sagte der Mann. Die ganze Aufregung habe ihn „zum Nachdenken“ gebracht, ergänzte er.

Lesen Sie auch

Gullit selbst reagierte dagegen völlig entspannt auf die Diskussionen um seine Doppelgänger bei der EM. Die niederländische Tageszeitung „De Telegraaf“ zitiert den einstigen Weltklassespieler mit den Worten: „Ich fühle mich eigentlich geehrt.“

Weiterlesen…….

- Advertisement -
Latest news

Schüsse auf Trump: „Biden wird versuchen, die Gräben zu schließen“ – Video

Das Attentat auf Donald Trump löst weltweit Entsetzen aus. „Es ist eine schreckliche Verrohung der politischen Debatte“, sagt Politikwissenschaftlerin Prof. Andrea Römmele bei WELT...
- Advertisement -

Christian Dürr: „Das neue Bürgergeld wird teilweise härter sein als Hartz IV“

Bürgergeld-Bezieher werden infolge der geplanten Verschärfungen nach Darstellung des FDP-Fraktionschefs Christian Dürr teils stärker gefordert werden als im früheren Hartz-IV-System. „Das neue Bürgergeld wird...

Donald Trump: „NYT“-Fotograf hält fest, wie knapp der Politiker dem Tod entronnen ist

Es gibt eindrückliche Fotos vom versuchten Mordanschlag auf Donald Trump. Einige von ihnen stammen von Doug Mills. Der „New York Times“-Journalist schildert die...

Gaza-Streifen: Kein Abbruch der Verhandlungen – Hamas dementiert eigene Mitteilung

Ein Vertreter des politischen Flügels der islamistischen Terrororganisation Hamas widerspricht Berichten, wonach die indirekten Verhandlungen mit Israel über eine Waffenruhe und die Freilassung von...
Related news

Schüsse auf Trump: „Biden wird versuchen, die Gräben zu schließen“ – Video

Das Attentat auf Donald Trump löst weltweit Entsetzen aus. „Es ist eine schreckliche Verrohung der politischen Debatte“, sagt Politikwissenschaftlerin Prof. Andrea Römmele bei WELT...

Christian Dürr: „Das neue Bürgergeld wird teilweise härter sein als Hartz IV“

Bürgergeld-Bezieher werden infolge der geplanten Verschärfungen nach Darstellung des FDP-Fraktionschefs Christian Dürr teils stärker gefordert werden als im früheren Hartz-IV-System. „Das neue Bürgergeld wird...

Donald Trump: „NYT“-Fotograf hält fest, wie knapp der Politiker dem Tod entronnen ist

Es gibt eindrückliche Fotos vom versuchten Mordanschlag auf Donald Trump. Einige von ihnen stammen von Doug Mills. Der „New York Times“-Journalist schildert die...

Gaza-Streifen: Kein Abbruch der Verhandlungen – Hamas dementiert eigene Mitteilung

Ein Vertreter des politischen Flügels der islamistischen Terrororganisation Hamas widerspricht Berichten, wonach die indirekten Verhandlungen mit Israel über eine Waffenruhe und die Freilassung von...
- Advertisement -