Sunday, July 14, 2024

Stefan Keuter: AfD-Fraktionsvize feiert in russischer Botschaft

- Advertisement -
- Advertisement -

Die Russland-Nähe von relevanten Teilen der AfD sorgt immer wieder für Kritik. Nun war nach Informationen von WELT AM SONNTAG wieder ein AfD-Bundestagsabgeordneter in der russischen Botschaft zu Besuch. Bundestags-Fraktionsvize Stefan Keuter nahm demnach am Mittwochabend in der Botschaft an einem festlichen Empfang anlässlich des russischen Nationalfeiertags teil.

Ein auf Facebook veröffentlichtes Foto zeigt Keuter neben dem Unternehmer Alexander von Bismarck, dem ehemaligen AfD-Bundestagsabgeordneten Ulrich Oehme sowie einem hochrangigen Mitarbeiter der Botschaft. Oehme ist Gründungsmitglied eines prorussischen Vereins und kandidiert im September für den Sächsischen Landtag.

Keuter (r.) in der russischen Botschaft. Neben ihm (v. l.): Michael Adam (AfD), Ulrich Oehme (AfD), ein Botschaftsmitarbeiter sowie Unternehmer Alexander von Bismarck

Keuter (r.) in der russischen Botschaft. Neben ihm (v. l.): Michael Adam (AfD), Ulrich Oehme (AfD), ein Botschaftsmitarbeiter sowie Unternehmer Alexander von Bismarck
Quelle: Michael E. Adam via Facebook; Screenshot WELT

Gepostet hat das Foto der stellvertretende Bundessprecher der Christen in der AfD, Michael Adam. Er ist ebenfalls auf dem Bild zu sehen. „In bester Gesellschaft politische Gespräche führen, ist schon ein Privileg“, schrieb Adam dazu. „Die Verpflegung war auch nicht zu verachten. Dank an die Russische Botschaft.“

Keuter ließ eine Anfrage von WELT AM SONNTAG von Donnerstagmittag unbeantwortet.

Lesen Sie auch

Advertorial Kreditkarten

Laut einer Veröffentlichung der russischen Botschaft nahmen am Mittwochabend auch Veteranen des Deutsch-Sowjetischen Kriegs zwischen 1941 und 1945 an dem „feierlichen Empfang“ teil.

Wiederholt durch Russland-Nähe aufgefallen

AfD-Fraktionsvize Keuter hat bereits mehrfach mit einer Nähe zu Russland für Aufmerksamkeit gesorgt. Im Jahr 2018 hatte Russland eine Beobachtung der Präsidentenwahl organisiert. Keuter nahm die Einladung an und lobte die Wahlen im Anschluss als „frei, gleich und geheim“. Die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) hatte damals kritisiert, dass es bei der Abstimmung faktisch keine Auswahl gegeben habe und kontinuierlich Druck auf kritische Stimmen ausgeübt worden sei. Die OSZE-Wahlbeobachter bemängelten außerdem Restriktionen bei der Zulassung von Kandidaten.

Lesen Sie auch
Bis auf wenige Ausnahmen bleiben die Sitzreihen der AfD beim Auftritt des ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj leer

Eklat im Bundestag

Auch nach dem Beginn des erweiterten russischen Angriffskriegs gegen die Ukraine nahm Keuter per Zoom an einer in Moskau ausgerichteten Konferenz gegen Wirtschaftssanktionen teil. Er habe sich dort über die „Propaganda“ in deutschen Medien beklagt, sagte er im Anschluss.

Im vergangenen Jahr hatten der Parteichef Tino Chrupalla sowie der Ehrenvorsitzende Alexander Gauland am 9. Mai die russische Botschaft in Berlin besucht, als dort der „Tag des Sieges“ über Deutschland im Zweiten Weltkrieg begangen wurde. Der Besuch sorgte auch innerhalb der Partei und Bundestagsfraktion für scharfe Kritik.

An dieser Stelle finden Sie Inhalte von Drittanbietern
Um eingebettete Inhalte anzuzeigen, ist deine widerrufliche Einwilligung in die Übermittlung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten notwendig, da die Anbieter der eingebetteten Inhalte als Drittanbieter diese Einwilligung verlangen [In diesem Zusammenhang können auch Nutzungsprofile (u.a. auf Basis von Cookie-IDs) gebildet und angereichert werden, auch außerhalb des EWR]. Indem du den Schalter auf „an“ stellst, stimmst du diesen (jederzeit widerruflich) zu. Dies umfasst auch deine Einwilligung in die Übermittlung bestimmter personenbezogener Daten in Drittländer, u.a. die USA, nach Art. 49 (1) (a) DSGVO. Mehr Informationen dazu findest du hier. Du kannst deine Einwilligung jederzeit über den Schalter und über Privatsphäre am Seitenende widerrufen.

Weiterlesen…….

- Advertisement -
Latest news

Schüsse auf Trump: „Biden wird versuchen, die Gräben zu schließen“ – Video

Das Attentat auf Donald Trump löst weltweit Entsetzen aus. „Es ist eine schreckliche Verrohung der politischen Debatte“, sagt Politikwissenschaftlerin Prof. Andrea Römmele bei WELT...
- Advertisement -

Christian Dürr: „Das neue Bürgergeld wird teilweise härter sein als Hartz IV“

Bürgergeld-Bezieher werden infolge der geplanten Verschärfungen nach Darstellung des FDP-Fraktionschefs Christian Dürr teils stärker gefordert werden als im früheren Hartz-IV-System. „Das neue Bürgergeld wird...

Donald Trump: „NYT“-Fotograf hält fest, wie knapp der Politiker dem Tod entronnen ist

Es gibt eindrückliche Fotos vom versuchten Mordanschlag auf Donald Trump. Einige von ihnen stammen von Doug Mills. Der „New York Times“-Journalist schildert die...

Gaza-Streifen: Kein Abbruch der Verhandlungen – Hamas dementiert eigene Mitteilung

Ein Vertreter des politischen Flügels der islamistischen Terrororganisation Hamas widerspricht Berichten, wonach die indirekten Verhandlungen mit Israel über eine Waffenruhe und die Freilassung von...
Related news

Schüsse auf Trump: „Biden wird versuchen, die Gräben zu schließen“ – Video

Das Attentat auf Donald Trump löst weltweit Entsetzen aus. „Es ist eine schreckliche Verrohung der politischen Debatte“, sagt Politikwissenschaftlerin Prof. Andrea Römmele bei WELT...

Christian Dürr: „Das neue Bürgergeld wird teilweise härter sein als Hartz IV“

Bürgergeld-Bezieher werden infolge der geplanten Verschärfungen nach Darstellung des FDP-Fraktionschefs Christian Dürr teils stärker gefordert werden als im früheren Hartz-IV-System. „Das neue Bürgergeld wird...

Donald Trump: „NYT“-Fotograf hält fest, wie knapp der Politiker dem Tod entronnen ist

Es gibt eindrückliche Fotos vom versuchten Mordanschlag auf Donald Trump. Einige von ihnen stammen von Doug Mills. Der „New York Times“-Journalist schildert die...

Gaza-Streifen: Kein Abbruch der Verhandlungen – Hamas dementiert eigene Mitteilung

Ein Vertreter des politischen Flügels der islamistischen Terrororganisation Hamas widerspricht Berichten, wonach die indirekten Verhandlungen mit Israel über eine Waffenruhe und die Freilassung von...
- Advertisement -