Tuesday, June 25, 2024

Fußball-EM, Niclas Füllkrug: Deutschlands Publikumsliebling muss zunächst zuschauen

- Advertisement -
- Advertisement -

Nachdem die Diebe zugeschlagen hatten, war er in großer Sorge. Bei Niclas Füllkrug wurde vor einiger Zeit eingebrochen, in seinem Heim hat die Familie auch Wertgegenstände wie Schmuck. Doch als Füllkrug von dem Eindringen der Kriminellen erfuhr, schaute der Stürmer von Borussia Dortmund als Erstes nicht danach – sondern nach seinen Trikots von der WM in Katar.

Unabhängig von Millionen-Gehältern und Routine ist es für viele Profis eine Ehre, für die Nationalmannschaft zu spielen. Eine Herzensangelegenheit, ein erfüllter Kindheitstraum. Bei Füllkrug spürt man dies besonders. Bereits mit knapp vier Jahren kannte er nach eigener Aussage den Text der Nationalhymne auswendig, verfolgte seitdem jedes Turnier mit seiner fußballverrückten Familie. Erst mit 29 Jahren spielte er erstmals selbst für Deutschlands A-Auswahl. Beim desolaten Abschneiden in Katar war der inzwischen 31-Jährige noch einer der Besten. Und verschenkt bis heute keines seiner Nationalelf-Trikots, selbst nicht innerhalb seines engsten Kreises – sie haben für ihn dafür einen zu hohen Stellenwert.

Nun hat für ihn eine ganz besondere Woche begonnen. Freitag (21 Uhr, ZDF und MagentaTV) eröffnet Deutschland mit dem Spiel gegen Schottland in München die EM. Für Füllkrug ist es das zweite Turnier seiner Karriere. „Die ganze Welt schaut mal wieder auf uns“, sagte der Stürmer auf einer Pressekonferenz am Montagmittag. „Wir können der ganzen Welt zeigen, welchen Fußball wir spielen. Das ist eine Herausforderung – aber auch eine Chance.“

Lesen Sie auch
Sechs Millionen Deutsche machen sich am Freitag auf zum ganz persönlichen EM-Triumph

Kicktipp-Chef

Aus „Respekt vor der Deutschen Bahn“ reiste er nach einem freien Wochenende der Nationalelf bereits Sonntagabend nach seinem Familien-Besuch in Hannover zurück nach Herzogenaurach. Mehrere Züge fielen aus, sein Zug war „doppelt- und dreifach“ besetzt. Also saß er mit Abiturienten auf Studienfahrt zusammen. „Sie haben viele Fragen gestellt und waren sehr höflich“, sagte Füllkrug. Es sei eine kleine Quiz-Runde gewesen.

Bankspieler: Für Niclas Füllkrug bleibt bei der EM zunächst wohl nur die Rerservistenrolle

Niclas Füllkrug erzielte in 16 Länderspielen 11 Tore
Quelle: Getty Images/Alexander Hassenstein

Eine Szene, die zeigt, wie bodenständig und beliebt Füllkrug ist. Die Menschen spüren offenbar, dass seine emotionale Bindung zu der Nationalmannschaft eine besondere ist. Sogar ein eigener EM-Song wurde ihm gewidmet: „Füllkrug Bier“ vom Radio-Moderator und Influencer Paulomuc und Aditotoro geht derzeit viral. Und wird am Ballermann auf Mallorca gespielt. „Ich finde es amüsant und lustig, es macht mich aber auch ein bisschen stolz“, sagte Füllkrug. „Ich bin für diese Musik ja auch zugänglich, die da am Ballermann gespielt wird. Meine Familie findet es sehr cool. Mein Name passt da ja auch wie Arsch auf Eimer. Ich hoffe, dass es den einen oder anderen Grund gibt, den Song zu spielen in diesem Sommer.“ Seine kleine Tochter Emilia finde den Song auch lustig.

Hrubesch wünscht sich Füllkrug

Die vergangene EM verfolgte er noch als Zuschauer. Als er ein Kind war, schmückten seine Großeltern und Eltern für die großen Turniere den Garten. „Ich bin in eine Fußball-Familie geboren worden“, so Füllkrug. Seine Schwester Anna-Lena spielt als Stürmerin bei der Frauenmannschaft von Hannover 96 in der Regionalliga Nord, Großvater Gerd spielte für Arminia Hannover in der Zweiten Liga. Niclas war immer das Vorbild seiner Schwester und hat sie früher animiert, sich den Fußball als Sport auszusuchen. Auch jetzt sei der Garten wieder geschmückt. „Auch wenn mir da mittlerweile ein paar zu viele Füllkrug-Trikots rumhängen“, sagte Füllkrug Montag lachend.

Lesen Sie auch
BVB-Abwehrchef Mats Hummels bestritt für Borussia Dortmund 507 Pflichtspiele (38 Tore, 23 Vorlagen). „Mit dem Henkelpott bekommt meine Karriere die Note eins“, sagt er

Mats Hummels

Zuletzt hieß es, er habe Knieprobleme. Füllkrug aber betonte, es gehe ihm gut. Seine Torquote ist beachtlich: In bislang 16 Spielen für Deutschland erzielte er elf Tore. Und doch droht dem 31-Jährigen gegen Schottland zunächst ein Platz auf der Ersatzbank: Im letzten EM-Test gegen Griechenland (2:1) am vergangenen Freitag, ließ Bundestrainer Julian Nagelsmann Stürmer Kai Havertz vom FC Arsenal vorn spielen. Havertz erzielte das 1:1 – und hat beste Startelf-Chancen.

Lesen Sie auch

Das sieht mancher kritisch. Horst Hrubesch führte Deutschland 1980 mit zwei Toren im Finale gegen Belgien (2:1) zum EM-Titel. Der 73-Jährige wünscht sich einen Stoßstürmer. „Du brauchst immer auch mal den echten Neuner für die Druckphasen, wenn auch mal ein langer Ball gespielt wird“, sagte der Frauen-Bundestrainer im Hamburger Abendblatt. „Niclas hat damals bei mir in der deutschen U19 gespielt, als er noch in Bremen war. Er war schon damals kopfballstark und vor allem von sich und seiner Art überzeugt. Das hat er sich bis heute bewahrt. Er ist gereift und hat sich toll entwickelt.“

„Es ist gut, zwei unterschiedliche Stürmertypen zu haben“

Havertz sendete zuletzt die klare Botschaft: Ich bin auch ein Neuner! Diese Position habe er in den vergangenen Monaten auch bei Arsenal gespielt, betonte der 24-Jährige. Füllkrug zeigt sich in Herzogenaurach als absoluter Mannschaftsspieler. „Kai hat meine maximale Unterstützung“, sagte er. „Ich wünsche ihm jedes Tor.“ Die Rollen für das Eröffnungsspiel seien klar verteilt, das sei auch gut so. Die zugedachte Rolle musste er natürlich im Gespräch mit Nagelsmann akzeptieren. „Ich bin da eher in einem Angestelltenverhältnis. Der Trainer sitzt am längeren Hebel“, so der Mittelstürmer. „Kai ist ein anderer Spielertyp als ich, der sich über ein anderes Spiel definiert. Es ist gut, zwei unterschiedliche Stürmertypen zu haben.“

Lesen Sie auch
„Ich will mein privilegiertes Leben für etwas Gutes nutzen“, sagt Kai Havertz im großen Interview

Kai Havertz

Füllkrug bewies sich zuletzt gegen die besten Verteidiger der Welt, erreichte mit Borussia Dortmund das Finale der Champions. Im Endspiel gegen Real Madrid (0:2) traf er den Pfosten. Es war seine erste Saison in der Königsklasse. Er verspüre eine große Dankbarkeit für die Erlebnisse in dem Wettbewerb, sagte Füllkrug. Nervös sei er wenige Tage vor dem EM-Start nicht. Er verspüre eine große Vorfreude. „Hinsichtlich meiner Scorer-Anzahl war es eine gute Saison, für Kai ebenso. Wir haben ein gesundes Selbstvertrauen. Wir haben bestanden, haben uns zeigen können“, so Füllkrug. „Es gibt wenige Mannschaften, die sich darauf freuen, gegen unsere Offensive zu spielen. Das ist ein besonderes Niveau, finde ich.“

Im Testspiel gegen die Niederlande im vergangenen März (2:1) erzielte Füllkrug nach einer Einwechslung in der Schlussphase den Siegtreffer – er war für Havertz in die Partie gekommen. „Ich nehme mir immer viel vor. Ich möchte immer Einfluss haben“, sagte er zu seiner Rolle als Joker. „Ich habe viele gute Joker-Einsätze in meiner Karriere gehabt und habe auch in der Nationalmannschaft bewiesen, dass ich wenig Zeit brauche, um in Aktion zu kommen. Ich bereite mich auf jedes Spiel vor, als ob ich spielen würde. Es kann jeden Moment passieren, dass ich gebraucht werde.“ Er arbeitet seit acht Jahren mit dem Coach Steffen Kirchner und hat sich auch mit dem Thema Meditation beschäftigt. Man habe in der Vergangenheit gesehen, dass ein Turnier selten so verlaufe, dass die Startelf aus dem ersten Spiel im gesamten Verlauf dieselbe bleibe. Es stünden hoffentlich intensive „vier, fünf Wochen bevor.“

Am 14. Juli steigt das EM-Finale im Berliner Olympiastadion. Niclas Füllkrug hofft, dass bis dahin viele Trikots für seine Sammlung dazukommen. Und er bei der nächsten Party im Garten der Familie als Europameister teilnimmt.

Weiterlesen…….

- Advertisement -
Latest news

Ukraine-Krieg: Präsident Selenskyj entlässt Generalleutnant Sodol

Nach Berichten über hohe Verluste der ukrainischen Streitkräfte hat in Kiew Präsident Wolodymyr Selenskyj den Generalleutnant Jurij Sodol vom Posten des Kommandeurs der Vereinigten...
- Advertisement -

Ukrainische Angriffe: Die Rolle der Krim wird für Putin immer prekärer

Seit Monaten steht die von Russland besetzte Krim im Fokus der Ukraine, zuletzt starben nahe Sewastopol mehrere Menschen. Für Moskau war die Halbinsel...

Ukrainische Angriffe: Die Krim wird zum Schwarzen Loch für Russland

Seit Monaten steht die von Russland besetzte Krim im Fokus der Ukraine, zuletzt starben nahe Sewastopol mehrere Menschen. Für Moskau war die Halbinsel...

Macron warnt vor „Bürgerkrieg“ in Frankreich

Knapp eine Woche vor der ersten Runde der Parlamentswahl in Frankreich hat Präsident Emmanuel Macron die Parteien am rechten und linken Rand als Bedrohung...
Related news

Ukraine-Krieg: Präsident Selenskyj entlässt Generalleutnant Sodol

Nach Berichten über hohe Verluste der ukrainischen Streitkräfte hat in Kiew Präsident Wolodymyr Selenskyj den Generalleutnant Jurij Sodol vom Posten des Kommandeurs der Vereinigten...

Ukrainische Angriffe: Die Rolle der Krim wird für Putin immer prekärer

Seit Monaten steht die von Russland besetzte Krim im Fokus der Ukraine, zuletzt starben nahe Sewastopol mehrere Menschen. Für Moskau war die Halbinsel...

Ukrainische Angriffe: Die Krim wird zum Schwarzen Loch für Russland

Seit Monaten steht die von Russland besetzte Krim im Fokus der Ukraine, zuletzt starben nahe Sewastopol mehrere Menschen. Für Moskau war die Halbinsel...

Macron warnt vor „Bürgerkrieg“ in Frankreich

Knapp eine Woche vor der ersten Runde der Parlamentswahl in Frankreich hat Präsident Emmanuel Macron die Parteien am rechten und linken Rand als Bedrohung...
- Advertisement -