Wednesday, June 19, 2024

Fußball-EM 2024: Das Turnier im TV – so können Sie die Spiele live sehen

- Advertisement -
- Advertisement -

Die Fußball-Europameisterschaft in Deutschland, die am 14. Juni mit dem Auftaktspiel der deutschen Nationalmannschaft in München gegen Schottland beginnt und am 14. Juli mit dem Finale in Berlin endet, ist auch ein großes TV-Ereignis. Ein Überblick über TV-Anbieter, Kommentatoren, Moderatoren und Experten.

Wo sind die Spiele im TV zu sehen?

Alle Partien der Heim-EM sind im Fernsehen zu sehen, aber nur 46 sind frei empfangbar. Jeweils 17 Partien übertragen ARD und ZDF. Bei den beiden öffentlich-rechtlichen Sendern werden die wichtigsten Spiele des Turniers gezeigt. Dazu zählen die Begegnungen der deutschen Nationalmannschaft, das Eröffnungsspiel und das Finale.

Lesen Sie auch
Joachim Löw bei der WM 2014

WM-Sieg 2014

Zwölf weitere Partien zeigt der Free-TV-Sender RTL, darunter ein Achtel- und ein Viertelfinale. Alle Spiele überträgt nur die Telekom für ihre Kunden bei MagentaTV. Davon sind fünf exklusiv, darunter auch ein Achtelfinale. Die günstigste Version kostet laut Telekom zehn Euro und ist über den App-Store buchbar.

Alle Duelle der EM können auch live bei WELT im Ticker verfolgt werden. Klicken Sie hier, um zum Spielticker zu gelangen.

Warum gibt es so viele Sender?

Völlig überraschend hatte sich die Telekom 2019 die kompletten Medienrechte für die EM in Deutschland von der Europäischen Fußball-Union Uefa gesichert und dabei unter anderem auch ARD und ZDF ausgestochen. Anderthalb Jahre später einigten sich der Konzern und die öffentlich-rechtlichen Sender auf einen komplizierten Deal. Die Telekom teilte in einem umfangreichen Vertragswerk einen großen Teil der Rechte der EM 2024 mit ARD/ZDF und erhielt im Gegenzug Sendelizenzen für alle Begegnungen der EM 2020 und alle Partien der WM 2022.

Wie viele Menschen schauen zu?

Live-Spiele bei großen Fußball-Turnieren sind Quoten-Garanten. Bei der vor drei Jahren ausgespielten Euro 2020 sahen die Partie der DFB-Auswahl gegen England 27,49 Millionen Menschen. Doch zuletzt ließ das Interesse der deutschen Fans angesichts der Misserfolge der DFB-Auswahl merklich nach. Die Katar-Quoten lagen rund 40 Prozent unter denen der vorherigen WM in Russland.

Lesen Sie auch
Soll bei der Heim-EM wieder im Nationaltrikot auflaufen: Toni Kroos

Alle Gruppen und Spiele

„Eine EM in Deutschland, im eigenen Land, hat noch mal mehr Potenzial als eine EM oder WM in anderen Ländern“, sagte der ZDF-Teamchef York Polus. Festlegen wollte er sich aber nicht: „Wir haben keine genauen Zahlen definiert.“ Ein wesentlicher Faktor ist für ihn aber das Abschneiden des Heimteams. „Ich bin davon überzeugt, dass, wenn die deutsche Mannschaft gut funktioniert, sie das Potenzial hat, die ganze Nation hinter sich zu vereinen.“

Wer moderiert?

ARD und ZDF setzen auf bekanntes Moderationspersonal. Das Präsentationsteam der ARD besteht aus Esther Sedlaczek und Alexander Bommes, beim ZDF aus Katrin Müller-Hohenstein und Jochen Breyer. RTL und Telekom arbeiten zusammen, das Moderationsteam besteht aus Johannes B. Kerner und Laura Wontorra.

An dieser Stelle finden Sie Inhalte aus Instagram
Um eingebettete Inhalte anzuzeigen, ist deine widerrufliche Einwilligung in die Übermittlung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten notwendig, da die Anbieter der eingebetteten Inhalte als Drittanbieter diese Einwilligung verlangen [In diesem Zusammenhang können auch Nutzungsprofile (u.a. auf Basis von Cookie-IDs) gebildet und angereichert werden, auch außerhalb des EWR]. Indem du den Schalter auf „an“ stellst, stimmst du diesen (jederzeit widerruflich) zu. Dies umfasst auch deine Einwilligung in die Übermittlung bestimmter personenbezogener Daten in Drittländer, u.a. die USA, nach Art. 49 (1) (a) DSGVO. Mehr Informationen dazu findest du hier. Du kannst deine Einwilligung jederzeit über den Schalter und über Privatsphäre am Seitenende widerrufen.

Wer kommentiert?

Auch bei den Reportern planen das Erste und das Zweite mit erfahrenen Journalisten, die schon bei Großveranstaltungen im Einsatz waren. Bei der ARD kommentieren Christina Graf, Tom Bartels und Gerd Gottlob die 17 Spiele. Beim ZDF sind es Claudia Neumann, Oliver Schmidt und Martin Schneider. Bei den gemeinsamen Übertragungen von RTL und Telekom werden unter anderem Wolff Fuss und Marco Hagemann die Kommentatoren sein.

An dieser Stelle finden Sie Inhalte von Drittanbietern
Um eingebettete Inhalte anzuzeigen, ist deine widerrufliche Einwilligung in die Übermittlung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten notwendig, da die Anbieter der eingebetteten Inhalte als Drittanbieter diese Einwilligung verlangen [In diesem Zusammenhang können auch Nutzungsprofile (u.a. auf Basis von Cookie-IDs) gebildet und angereichert werden, auch außerhalb des EWR]. Indem du den Schalter auf „an“ stellst, stimmst du diesen (jederzeit widerruflich) zu. Dies umfasst auch deine Einwilligung in die Übermittlung bestimmter personenbezogener Daten in Drittländer, u.a. die USA, nach Art. 49 (1) (a) DSGVO. Mehr Informationen dazu findest du hier. Du kannst deine Einwilligung jederzeit über den Schalter und über Privatsphäre am Seitenende widerrufen.

Wer sind die Experten?

Alle Sender haben erneut eine große Zahl von Experten im Einsatz. Zum Team des Ersten gehören Almuth Schult, Bastian Schweinsteiger, Thomas Hitzlsperger und Thomas Broich. Das Zweite setzt vor allem auf Christoph Kramer und Per Mertesacker sowie Schiedsrichter-Experte Manuel Gräfe. Bei RTL und MagentaTV sind unter anderem Lothar Matthäus, Michael Ballack, Reiner Calmund, Tabea Kemme, Shkodran Mustafi, Owen Hargreaves und Steffen Freund im Einsatz.

Weiterlesen…….

- Advertisement -
Latest news

Nato-Bündnis: Nach Marathon-Debatte stimmt Schweden für Verteidigungsabkommen mit den USA

Das schwedische Parlament hat am Dienstag mit großer Mehrheit für ein umstrittenes Verteidigungsabkommen mit den USA gestimmt. Nach fünfstündiger Debatte votierten im Stockholmer Reichstag...
- Advertisement -

Thüringen: Ost-Beauftragter schließt Koalition von SPD und BSW nicht aus

Neue Umfrageergebnisse aus Thüringen haben die Debatte über Koalitionen mit dem Bündnis Sahra Wagenknecht (BSW) weiter angeheizt. Der Ost-Beauftragte der Bundesregierung, Carsten Schneider, schloss...

Libanon: In Nahost wächst die Angst vor dem ganz großen Krieg

Die Hisbollah attackiert Nordisrael mit Raketen, 60.000 Menschen wurden evakuiert. Die Eskalationsgefahr ist inzwischen so hoch, dass die USA einen Chefverhandler schicken. Ein...

Generalbundesanwalt nennt Mannheimer Messerattacke „speziellen Fall“

Bei dem Mann, der für den tödlichen Messerangriff auf dem Mannheimer Marktplatz verantwortlich ist, handelt es sich nach Einschätzung von Generalbundesanwalt Jens Rommel um...
Related news

Nato-Bündnis: Nach Marathon-Debatte stimmt Schweden für Verteidigungsabkommen mit den USA

Das schwedische Parlament hat am Dienstag mit großer Mehrheit für ein umstrittenes Verteidigungsabkommen mit den USA gestimmt. Nach fünfstündiger Debatte votierten im Stockholmer Reichstag...

Thüringen: Ost-Beauftragter schließt Koalition von SPD und BSW nicht aus

Neue Umfrageergebnisse aus Thüringen haben die Debatte über Koalitionen mit dem Bündnis Sahra Wagenknecht (BSW) weiter angeheizt. Der Ost-Beauftragte der Bundesregierung, Carsten Schneider, schloss...

Libanon: In Nahost wächst die Angst vor dem ganz großen Krieg

Die Hisbollah attackiert Nordisrael mit Raketen, 60.000 Menschen wurden evakuiert. Die Eskalationsgefahr ist inzwischen so hoch, dass die USA einen Chefverhandler schicken. Ein...

Generalbundesanwalt nennt Mannheimer Messerattacke „speziellen Fall“

Bei dem Mann, der für den tödlichen Messerangriff auf dem Mannheimer Marktplatz verantwortlich ist, handelt es sich nach Einschätzung von Generalbundesanwalt Jens Rommel um...
- Advertisement -