Tuesday, June 25, 2024

Klimaaktivisten von „Letzter Generation“ beschmieren Kanzleramt

- Advertisement -
- Advertisement -

Aktivisten der radikalen Klimagruppe „Letzte Generation“ haben am Donnerstagmorgen die Worte „Sei ehrlich!“ an die Fassade des Bundeskanzleramts geschrieben. Nach Angaben der Bundespolizei waren sechs Personen an der Aktion beteiligt. Nähere Informationen lagen zunächst nicht vor.

Den Angaben der Aktivisten zufolge richtet sich die Botschaft an Bundeskanzler Olaf Scholz, der am Morgen eine Regierungserklärung im Bundestag zur „aktuellen Sicherheitslage“ abgehalten hatte. In einer Mitteilung bat die „Letzte Generation“ den Kanzler „inständig“ darum, anzusprechen, dass die Klimakatastrophe Sicherheit und Leben „akut“ bedrohe.

An dieser Stelle finden Sie Inhalte von Drittanbietern
Um eingebettete Inhalte anzuzeigen, ist deine widerrufliche Einwilligung in die Übermittlung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten notwendig, da die Anbieter der eingebetteten Inhalte als Drittanbieter diese Einwilligung verlangen [In diesem Zusammenhang können auch Nutzungsprofile (u.a. auf Basis von Cookie-IDs) gebildet und angereichert werden, auch außerhalb des EWR]. Indem du den Schalter auf „an“ stellst, stimmst du diesen (jederzeit widerruflich) zu. Dies umfasst auch deine Einwilligung in die Übermittlung bestimmter personenbezogener Daten in Drittländer, u.a. die USA, nach Art. 49 (1) (a) DSGVO. Mehr Informationen dazu findest du hier. Du kannst deine Einwilligung jederzeit über den Schalter und über Privatsphäre am Seitenende widerrufen.

Eigenen Angaben zufolge hatte die Gruppe die Forderung am Dienstag und Mittwoch bereits an der Fassade des Willy-Brandt-Hauses, wo sich SPD-Bundesparteizentrale befindet, angebracht. Die Aktion sei eine Reaktion auf die Ankündigung zweier Hungerstreikender gewesen, nichts mehr trinken zu wollen.

Lesen Sie auch
Mitglieder der Klimaschutzgruppe Letzte Generation haben das Brandenburger Tor in Berlin mit oranger Farbe angesprüht. Alle sechs Säulen seien betroffen, sagte ein Polizeisprecher am Sonntagvormittag. Einsatzkräfte seien vor Ort, es habe Festnahmen gegeben. Die Letzte Generation teilte mit, es seien präparierte Feuerlöscher für die Aktion genutzt worden. +++ dpa-Bildfunk +++

Farbattacke am Brandenburger Tor

Klimaaktivisten der Kampagne „Hungern bis ihr ehrlich seid“ wollen Scholz seit Wochen mit einem Hungerstreik dazu bewegen, öffentlich zu verkünden, dass die Konzentration von Kohlendioxid in der Atmosphäre schon jetzt zu hoch und kein CO₂-Budget mehr übrig sei. Am Donnerstag teilten diese Aktivisten mit, ihren Hungerstreik für eine Woche aussetzen zu wollen. „Wir wollen nicht weiter eskalieren.“ Aus dem Bundeskanzleramt erhoffen sie sich in dieser Zeit ein Gesprächsangebot.

Ende November 2023 hatte die „Letzte Generation“ bereits das Brandenburger Tor mit oranger Farbe beschmiert. Mitglieder der Gruppe bemalten die Westseite des Tores mit Pinseln – während zugleich auf der Ostseite weiterhin das Gerüst stand, mit dem sehr aufwendig und teuer noch die Farbreste aus dem September entfernt wurde. Im April waren deshalb drei der Beteiligten zu einer Freiheitsstrafe auf Bewährung verurteilt worden. Der Schaden lag bei mehr als 110.000 Euro.

Weiterlesen…….

- Advertisement -
Latest news

Ukraine-Krieg: Präsident Selenskyj entlässt Generalleutnant Sodol

Nach Berichten über hohe Verluste der ukrainischen Streitkräfte hat in Kiew Präsident Wolodymyr Selenskyj den Generalleutnant Jurij Sodol vom Posten des Kommandeurs der Vereinigten...
- Advertisement -

Ukrainische Angriffe: Die Rolle der Krim wird für Putin immer prekärer

Seit Monaten steht die von Russland besetzte Krim im Fokus der Ukraine, zuletzt starben nahe Sewastopol mehrere Menschen. Für Moskau war die Halbinsel...

Ukrainische Angriffe: Die Krim wird zum Schwarzen Loch für Russland

Seit Monaten steht die von Russland besetzte Krim im Fokus der Ukraine, zuletzt starben nahe Sewastopol mehrere Menschen. Für Moskau war die Halbinsel...

Macron warnt vor „Bürgerkrieg“ in Frankreich

Knapp eine Woche vor der ersten Runde der Parlamentswahl in Frankreich hat Präsident Emmanuel Macron die Parteien am rechten und linken Rand als Bedrohung...
Related news

Ukraine-Krieg: Präsident Selenskyj entlässt Generalleutnant Sodol

Nach Berichten über hohe Verluste der ukrainischen Streitkräfte hat in Kiew Präsident Wolodymyr Selenskyj den Generalleutnant Jurij Sodol vom Posten des Kommandeurs der Vereinigten...

Ukrainische Angriffe: Die Rolle der Krim wird für Putin immer prekärer

Seit Monaten steht die von Russland besetzte Krim im Fokus der Ukraine, zuletzt starben nahe Sewastopol mehrere Menschen. Für Moskau war die Halbinsel...

Ukrainische Angriffe: Die Krim wird zum Schwarzen Loch für Russland

Seit Monaten steht die von Russland besetzte Krim im Fokus der Ukraine, zuletzt starben nahe Sewastopol mehrere Menschen. Für Moskau war die Halbinsel...

Macron warnt vor „Bürgerkrieg“ in Frankreich

Knapp eine Woche vor der ersten Runde der Parlamentswahl in Frankreich hat Präsident Emmanuel Macron die Parteien am rechten und linken Rand als Bedrohung...
- Advertisement -