Sunday, June 16, 2024

CDU-Politiker Kiesewetter zeigt Wagenknecht wegen „Volksverhetzung“ an

- Advertisement -
- Advertisement -

Laut der Nachrichtenagentur Bloomberg hat der CDU-Bundestagsabgeordnete Roderich Kiesewetter Strafanzeige gegen die frühere Linken-Politikerin Sahra Wagenknecht wegen des Verdachts der Volksverhetzung gestellt. Hintergrund sind Äußerungen der Vorsitzenden des nach ihr benannten Bündnisses Sahra Wagenknecht (BSW) auf einer Wahlkampfveranstaltung am 27. Mai in Saarbrücken. Kiesewetter dementierte den Vorgang allerdings gegenüber WELT kurz darauf – es gebe keine Anzeige, die Meldung von Bloomberg sei falsch.

Wagenknecht hatte in einer Wahlkampfrede vor rund 300 Anhängern gefordert, Kiesewetter wegen seines Eintretens für Waffenlieferungen an die Ukraine „zu stoppen“ und „nicht weitermachen” zu lassen. Mit seinem Plädoyer für den Einsatz deutscher Waffen gegen Ziele auf russischem Territorium trage Kiesewetter „den Krieg nach Deutschland”, sagte die BSW-Chefin. Wörtlich fügte sie hinzu: „Das ist doch ein Wahnsinn. Solche Menschen muss man stoppen. Die darf man doch nicht weitermachen lassen.”

Kiesewetter war am vergangenen Samstag an einem Wahlkampfstand im baden-württembergischen Aalen von einem Mann tätlich angegriffen und leicht verletzt worden. Der Angreifer, der nach Erkenntnissen der Ermittler aus der sogenannten Querdenker-Szene stammt, hatte den 60-jährigen CDU-Politiker als “Kriegstreiber” beschimpft und ihn nach Zeugenaussagen zu Boden geschlagen.

Auch Anzeige gegen Oskar Lafontaine erstattet

Es hieß, Kiesewetter habe auch gegen Wagenknechts Ehemann, den früheren Linken-Politiker Oskar Lafontaine, Anzeige erstattet. Lafontaine, der in Saarbrücken unmittelbar nach Wagenknecht sprach, hatte unter anderem gefordert, „Verrückte“ wie den CDU-Politiker „hinter Schloss und Riegel“ zu bringen, weil sie verfassungswidrig zum Krieg aufriefen. Kiesewetter wolle den offenen Konflikt mit der Atommacht Russland und riskiere damit den Dritten Weltkrieg, sagte der inzwischen 80-Jährige.

Roderich Kiesewetter (CDU)

Roderich Kiesewetter (CDU)
Quelle: dpa/Monika Skolimowska

Kiesewetter spiele „mit dem Feuer“, wenn er fordere, Deutschland solle „Raketen nach Moskau schicken und dort Ministerien zerstören“, sagte Lafontaine unter dem Jubel seiner Anhänger. „Die müssen eigentlich hinter Schloss und Riegel, weil unser Grundgesetz den Aufruf zum Krieg unter Strafe stellt.“

Eine BSW-Sprecherin sagte auf Anfrage, Wagenknecht und Lafontaine hätten bei ihren Anhängern lediglich dafür geworben, „bestimmte Positionen mit ihrer Wahlentscheidung zu stärken bzw. zu stoppen.“ Den beiden Politikern hier etwas anderes zu unterstellen, sei „perfide und eine Unverschämtheit“. Die zunehmende Gewalt gegen Politiker sei „ein großes Problem“ und bereite allen Parteien „große Sorgen.“

An dieser Stelle finden Sie Inhalte von Drittanbietern
Um eingebettete Inhalte anzuzeigen, ist deine widerrufliche Einwilligung in die Übermittlung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten notwendig, da die Anbieter der eingebetteten Inhalte als Drittanbieter diese Einwilligung verlangen [In diesem Zusammenhang können auch Nutzungsprofile (u.a. auf Basis von Cookie-IDs) gebildet und angereichert werden, auch außerhalb des EWR]. Indem du den Schalter auf „an“ stellst, stimmst du diesen (jederzeit widerruflich) zu. Dies umfasst auch deine Einwilligung in die Übermittlung bestimmter personenbezogener Daten in Drittländer, u.a. die USA, nach Art. 49 (1) (a) DSGVO. Mehr Informationen dazu findest du hier. Du kannst deine Einwilligung jederzeit über den Schalter und über Privatsphäre am Seitenende widerrufen.

Lafontaine war 1990 als damaliger SPD-Kanzlerkandidat Opfer eines Attentats geworden. Bei einer Wahlkampfveranstaltung in Köln stach eine geistig verwirrte Frau mit einem Messer auf Lafontaine ein und verletzte ihn lebensgefährlich.

Weiterlesen…….

- Advertisement -
Latest news

Abschiebe-Verhandlungen: Kriminelle Afghanen könnten nach Usbekistan abgeschoben werden

Das Bundesinnenministerium verhandelt nach einem „Spiegel“-Bericht mit Usbekistan über Abschiebungen von Afghanen aus Deutschland ohne direkte Absprachen mit den Taliban. Dazu sei in...
- Advertisement -

US-Wahlkampf: Dank Obamas Hilfe – Biden sammelt 28 Millionen Dollar bei Spendengala

Rekordeinnahmen dank Promi-Power: Stars wie George Clooney, Julia Roberts und Barbra Streisand haben US-Präsident Joe Biden zu Wahlkampfeinnahmen in Höhe von mindestens 28 Millionen...

Ukraine-Krieg: „Konferenz zum Frieden ist ein Puzzle-Stein, auf dem Weg für eine diplomatische Lösung“ – Video

Fast 100 Delegationen aus aller Welt beraten in der Schweiz über mögliche Schritte zum Frieden im Ukraine-Krieg. „Es ist nicht nur ein Krieg...

Frühbildung: Eltern prägen das Denken ihrer Kinder mehr als die Schule

Schon Sechsjährige haben mitunter ein grundlegendes wissenschaftliches Verständnis – und es sind nicht Schulen, die ihnen das beibringen. Eine neue Studie legt einen...
Related news

Abschiebe-Verhandlungen: Kriminelle Afghanen könnten nach Usbekistan abgeschoben werden

Das Bundesinnenministerium verhandelt nach einem „Spiegel“-Bericht mit Usbekistan über Abschiebungen von Afghanen aus Deutschland ohne direkte Absprachen mit den Taliban. Dazu sei in...

US-Wahlkampf: Dank Obamas Hilfe – Biden sammelt 28 Millionen Dollar bei Spendengala

Rekordeinnahmen dank Promi-Power: Stars wie George Clooney, Julia Roberts und Barbra Streisand haben US-Präsident Joe Biden zu Wahlkampfeinnahmen in Höhe von mindestens 28 Millionen...

Ukraine-Krieg: „Konferenz zum Frieden ist ein Puzzle-Stein, auf dem Weg für eine diplomatische Lösung“ – Video

Fast 100 Delegationen aus aller Welt beraten in der Schweiz über mögliche Schritte zum Frieden im Ukraine-Krieg. „Es ist nicht nur ein Krieg...

Frühbildung: Eltern prägen das Denken ihrer Kinder mehr als die Schule

Schon Sechsjährige haben mitunter ein grundlegendes wissenschaftliches Verständnis – und es sind nicht Schulen, die ihnen das beibringen. Eine neue Studie legt einen...
- Advertisement -