Tuesday, June 25, 2024

Lufthansa: Fluggesellschaft will stärker auf Rüstung setzen – WELT

- Advertisement -
- Advertisement -

Die Lufthansa will stärker in den Bereich Rüstung vordringen. Das berichtet das „Handelsblatt“. Bisher wartet die Tochter Lufthansa Technik (LHT) ausschließlich zivile Flugzeuge. Nun will sie die Wartung auch auf militärisches Gerät ausweiten.

„Wir wollen an militärischen, Waffen tragenden Systemen arbeiten“, sagte Sören Stark, der CEO von Lufthansa Technik, der Zeitung. Auf diese Art und Weise wolle der Konzern auch vom 100-Milliarden-Programm der Bundesregierung für die Bundeswehr profitieren.

Die Lufthansa bewirbt sich demnach bereits für die Wartung und Reparatur der 30 bestellten US-Bomber F-35 und der 60 Boeing-Transporthubschrauber Chinook.

Boeings Transport-Hubschrauber Chinook (Archivbild)

Boeings Transport-Hubschrauber Chinook (Archivbild)
Quelle: AFP/FADEL SENNA

Militärische Variante der Boeing 737?

Sogar Arbeiten jenseits von Wartung und Reparatur sollen ein Thema sein – etwa beim Nachfolger für die Radarflugzeuge Awacs. Zudem: „Die Modifikation der zivilen Boeing 737 zu E-7-Flugzeugen der Nato könnten wir in enger Abstimmung mit Boeing auch in Hamburg leisten“, sagte Stark dem „Handelsbatt“.

Lesen Sie auch
Der neue Airbus A321 XLR

Airbus A321XLR

Die Boeing 737 AEW&C ist eine militärische Variante der Boeing 737-700ER, die als luftgestütztes Frühwarn- und Einsatzleitflugzeug ausgerüstet ist und bei den Luftstreitkräften mehrerer Staaten im Einsatz ist.

Die Boeing E-737 in Begleitung von F-16-Kampfbombern

Die Boeing E-737 in Begleitung von F-16-Kampfbombern
Quelle: picture alliance/YONHAPNEWS AGENCY/Yonhap

Der Lufthansa-Chef wehrt sich gegen den Eindruck, von den aktuellen Krisen profitieren zu wollen. „Die strategische Entscheidung, stärker in das Verteidigungsgeschäft zu gehen, haben wir bereits 2019 getroffen, also vor Beginn des Ukraine-Kriegs“, sagte Stark. „Der russische Angriffskrieg gegen die Ukraine zeigt: Es braucht eine einsatzbereite Bundeswehr. Und ich bin davon überzeugt, dass wir hier unseren Beitrag leisten können.“

An dieser Stelle finden Sie Inhalte von Drittanbietern
Um eingebettete Inhalte anzuzeigen, ist deine widerrufliche Einwilligung in die Übermittlung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten notwendig, da die Anbieter der eingebetteten Inhalte als Drittanbieter diese Einwilligung verlangen [In diesem Zusammenhang können auch Nutzungsprofile (u.a. auf Basis von Cookie-IDs) gebildet und angereichert werden, auch außerhalb des EWR]. Indem du den Schalter auf „an“ stellst, stimmst du diesen (jederzeit widerruflich) zu. Dies umfasst auch deine Einwilligung in die Übermittlung bestimmter personenbezogener Daten in Drittländer, u.a. die USA, nach Art. 49 (1) (a) DSGVO. Mehr Informationen dazu findest du hier. Du kannst deine Einwilligung jederzeit über den Schalter und über Privatsphäre am Seitenende widerrufen.

Zuvor war der Verkauf der Lufthansa Technik geprüft worden, doch die Transaktion wurde abgesagt. Nun soll die Tochter selbst durch die neuen Aufgaben wachsen. Stark glaubt zudem, dass in Zukunft eine deutsche und europäische Verteidigungsindustrie nötig sein wird, die selbst entwickelt und herstellt.

Weiterlesen…….

- Advertisement -
Latest news

Ukraine-Krieg: Präsident Selenskyj entlässt Generalleutnant Sodol

Nach Berichten über hohe Verluste der ukrainischen Streitkräfte hat in Kiew Präsident Wolodymyr Selenskyj den Generalleutnant Jurij Sodol vom Posten des Kommandeurs der Vereinigten...
- Advertisement -

Ukrainische Angriffe: Die Rolle der Krim wird für Putin immer prekärer

Seit Monaten steht die von Russland besetzte Krim im Fokus der Ukraine, zuletzt starben nahe Sewastopol mehrere Menschen. Für Moskau war die Halbinsel...

Ukrainische Angriffe: Die Krim wird zum Schwarzen Loch für Russland

Seit Monaten steht die von Russland besetzte Krim im Fokus der Ukraine, zuletzt starben nahe Sewastopol mehrere Menschen. Für Moskau war die Halbinsel...

Macron warnt vor „Bürgerkrieg“ in Frankreich

Knapp eine Woche vor der ersten Runde der Parlamentswahl in Frankreich hat Präsident Emmanuel Macron die Parteien am rechten und linken Rand als Bedrohung...
Related news

Ukraine-Krieg: Präsident Selenskyj entlässt Generalleutnant Sodol

Nach Berichten über hohe Verluste der ukrainischen Streitkräfte hat in Kiew Präsident Wolodymyr Selenskyj den Generalleutnant Jurij Sodol vom Posten des Kommandeurs der Vereinigten...

Ukrainische Angriffe: Die Rolle der Krim wird für Putin immer prekärer

Seit Monaten steht die von Russland besetzte Krim im Fokus der Ukraine, zuletzt starben nahe Sewastopol mehrere Menschen. Für Moskau war die Halbinsel...

Ukrainische Angriffe: Die Krim wird zum Schwarzen Loch für Russland

Seit Monaten steht die von Russland besetzte Krim im Fokus der Ukraine, zuletzt starben nahe Sewastopol mehrere Menschen. Für Moskau war die Halbinsel...

Macron warnt vor „Bürgerkrieg“ in Frankreich

Knapp eine Woche vor der ersten Runde der Parlamentswahl in Frankreich hat Präsident Emmanuel Macron die Parteien am rechten und linken Rand als Bedrohung...
- Advertisement -