Thursday, February 22, 2024

Israel News ++ Israel fordert von Hamas Freilassung von 17 Frauen und Kindern ++

- Advertisement -
- Advertisement -

105 israelische Geiseln konnten im Gegenzug für eine Feuerpause und 240 palästinensische Häftlinge befreit werden. 137 Menschen sind jedoch noch immer in der Gewalt der Hamas, darunter offenbar 15 Frauen und zwei Kinder. Nun stellte Hamas-Vize Saleh al-Aruri Bedingungen: Erst bei einem Waffenstillstand im Gaza-streifen wird es einen weiteren Gefangenenaustausch mit Israel geben können.

Die israelischen Geiseln würden erst dann freigelassen, wenn es einen Waffenstillstand gebe und alle palästinensischen Gefangenen freigelassen würden. „Der Krieg soll seinen Lauf nehmen. Diese Entscheidung ist endgültig. Wir werden keine Kompromisse eingehen“, ergänzt Aruri.

Lesen Sie auch
Eine israelische Zivilistin wird am 7. Oktober in den Gaza-Streifen verschleppt

Vergewaltigungen durch Hamas

Israel forderte die Hamas derweil zur Freilassung von 17 Frauen und Kindern auf, da der letzte Deal deren Befreiung beinhaltete. Saleh al-Aruri hingegen sagte, bei den Geiseln, die noch immer von gefangen gehalten würden, handele es sich um israelische Soldaten und Zivilisten, die früher in der israelischen Armee gedient hätten.

Alle Entwicklungen im Liveticker:

23:10 Uhr – Zivilisten stehen im Mittelpunkt des Gaza-Krieges

US-Verteidigungsminister Lloyd Austin betont die Notwendigkeit des Schutzes der Zivilbevölkerung im Gaza-Streifen. „In dieser Art von Kampf ist die Zivilbevölkerung das Zentrum des Interesses. Und wenn man sie in die Arme des Feindes treibt, ersetzt man einen taktischen Sieg durch eine strategische Niederlage“, sagt Austin. Er habe ich der israelischen Führung wiederholt klargemacht, dass der Schutz der palästinensischen Zivilbevölkerung im Gaza-Streifen sowohl eine moralische Verantwortung als auch eine strategische Notwendigkeit sei.

22:10 Uhr – Hamas beschießt Tel Aviv mit Raketen-Sperrfeuer

Der bewaffnete Flügel der radikal-islamischen Hamas hat nach eigenen Angaben Tel Aviv als Reaktion auf die anhaltenden Angriffe Israels auf den Gaza-Streifen mit einem Sperrfeuer von Raketen beschossen. Das teilen die Al-Kassam-Brigaden mit.

Das israelische Fernsehen berichtete von insgesamt zehn Geschossen, die vom Gaza-Streifen aus auf den Großraum Tel Aviv abgefeuert worden seien. Nach Angaben von Sanitätern wurde in der Stadt Cholon südlich von Tel Aviv ein 22-Jähriger von Raketensplittern verletzt.

Lesen Sie auch
Israel hat die Angriffe auf Hamas-Ziele im Gaza-Streifen am Freitag wieder aufgenommen

Gaza-Streifen

21:30 Uhr – Israel will Krieg gegen Hamas laut Netanjahu bis zum Erreichen aller Ziele fortsetzen

Der israelische Regierungschef Benjamin Netanjahu hat angekündigt, den Krieg gegen die radikalislamische Palästinenserorganisation Hamas im Gaza-Streifen solange fortzusetzen, „bis wir alle Ziele erreicht haben“. Dazu gehörten die Freilassung aller israelischen Geiseln und die Auslöschung der Hamas, sagte er. Die Fortsetzung der Bodenoffensive im Gaza-Streifen sei dafür „unabdingbar“.

„Unsere Soldaten haben sich in den Tagen des Waffenstillstands auf einen totalen Sieg gegen die Hamas vorbereitet“, sagte Netanjahu bei seiner ersten Pressekonferenz seit dem Auslaufen einer siebentägigen Kampfpause mit der Hamas am Freitag.

„Wenn der Nahe Osten fällt, ist als nächstes Europa an der Reihe“