Saturday, June 22, 2024

Deutsche Bahn: 3,2 Millionen Reisende – neuer Fahrgastrekord zu Weihnachten – WELT

- Advertisement -
- Advertisement -

Trotz der vielfach kritisierten Unpünktlichkeit in diesem Jahr meldet die Deutsche Bahn für die Weihnachtszeit einen Fahrgastrekord. Die Zahl der Passagiere in Fernverkehrszügen habe sich 2022 im Buchungszeitraum 22. bis 28. Dezember auf rund 3,2 Millionen verdoppelt, nach 1,6 Millionen 2021. Damit wurde der bisherige Spitzenwert aus dem Vor-Corona-Jahr 2019 (2,8 Millionen Reisende) deutlich übertroffen.

Die Auslastung in den ICE- und Intercity-Zügen der DB lag trotz der Rekordzahlen weiter bei „nur“ 52 Prozent. Dies sei zum Teil auf das erweiterte Sitzplatzangebot seit dem Fahrplanwechsel vom 11. Dezember zurückzuführen, hieß es. Seitdem stünden täglich 13.000 Sitzplätze mehr zur Verfügung. Zudem setzte die Bahn über die Feiertage 80 Sonderzüge ein.

Rund um die Feiertage war der Bahnbetrieb dem Staatskonzern zufolge insgesamt stabil und weitgehend reibungslos. „Mit mehr Zügen, Sitzplätzen und Servicekräften hat sich unser Verkehrskonzept für die Feiertage bewährt“, sagte der für den Personenfernverkehr zuständige DB-Vorstand Michael Peterson.

Lob für den neuen ICE 3 Neo

Die Deutsche Bahn stand zuletzt in der Kritik, weil in den vergangenen Monaten stets weniger als 65 Prozent der Fernzüge ohne größere Verzögerungen ans Ziel kam. Als verspätet geht ein Zug in die Statistik ein, wenn er mit mehr als sechs Minuten Verzögerung ankommt.

Lesen Sie auch

Dysfunktionaler Staat

Im Weihnachtsverkehr besonders bewährt habe sich der ICE 3 Neo, teilte die Bahn weiter mit. „Seit seiner ersten Fahrt mit Fahrgästen am 5. Dezember ist dieser neue ICE störungsfrei im Einsatz.“

Advertorial Vermögen sichern

Im Moment verfügt der Konzern über vier Züge dieses Typs, sie verkehren auf den Strecken Köln-Frankfurt, Köln-Wiesbaden-Mainz sowie auf der Strecke Dortmund/Köln-Stuttgart-München. Im kommenden Jahr sollen 14 weitere Modelle des Typs dazukommen. Insgesamt erhält die Bahn im kommenden Jahr durchschnittlich drei neue Züge pro Monat.

Hier können Sie unsere WELT-Podcasts hören
Um eingebettete Inhalte anzuzeigen, ist deine widerrufliche Einwilligung in die Übermittlung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten notwendig, da die Anbieter der eingebetteten Inhalte als Drittanbieter diese Einwilligung verlangen [In diesem Zusammenhang können auch Nutzungsprofile (u.a. auf Basis von Cookie-IDs) gebildet und angereichert werden, auch außerhalb des EWR]. Indem du den Schalter auf „an“ stellst, stimmst du diesen (jederzeit widerruflich) zu. Dies umfasst auch deine Einwilligung in die Übermittlung bestimmter personenbezogener Daten in Drittländer, u.a. die USA, nach Art. 49 (1) (a) DSGVO. Mehr Informationen dazu findest du hier. Du kannst deine Einwilligung jederzeit über den Schalter und über Privatsphäre am Seitenende widerrufen.

„Kick-off Politik“ ist der tägliche Nachrichtenpodcast von WELT. Das wichtigste Thema analysiert von WELT-Redakteuren und die Termine des Tages. Abonnieren Sie den Podcast unter anderem bei Spotify, Apple Podcasts, Amazon Music oder direkt per RSS-Feed.

Weiterlesen…….

- Advertisement -
Latest news

Viktor Orbán: Deutschland sei nicht mehr das gleiche Land wie vor zehn Jahren

Der ungarische Regierungschef Viktor Orban hat sich befremdet angesichts der Veränderungen der vergangenen Jahre in Deutschland geäußert. Deutschland sehe heute nicht mehr so aus...
- Advertisement -

Nahost-Konflikt: Wohl mehr als 20 Tote durch Beschuss auf Büro des Internationalen Roten Kreuzes in Gaza

Laut eigener Aussage soll das Büro des Internationalen Kommitees vom Roten Kreuz (IKRK) im Gaza-Streifen Weiterlesen.......

Krise in Nahost: Israel will Geiseln sehen – Doch die Hamas will nur Leichen schicken

Die Mission war so geheim, dass nicht einmal alle Soldaten wussten, was das Ziel war. Am Morgen des 8. Juni drängten sich Israels Premier...

Landtagswahlen in Sachsen: Krah will im AfD-Wahlkampf mitmischen

Der auch intern umstrittene AfD-Europaabgeordnete Maximilian Krah hat angekündigt, sich massiv in den Landtagswahlkampf seines sächsischen Parteiverbands einzubringen. „Ich bin quasi von jedem Landtagskandidaten...
Related news

Viktor Orbán: Deutschland sei nicht mehr das gleiche Land wie vor zehn Jahren

Der ungarische Regierungschef Viktor Orban hat sich befremdet angesichts der Veränderungen der vergangenen Jahre in Deutschland geäußert. Deutschland sehe heute nicht mehr so aus...

Nahost-Konflikt: Wohl mehr als 20 Tote durch Beschuss auf Büro des Internationalen Roten Kreuzes in Gaza

Laut eigener Aussage soll das Büro des Internationalen Kommitees vom Roten Kreuz (IKRK) im Gaza-Streifen Weiterlesen.......

Krise in Nahost: Israel will Geiseln sehen – Doch die Hamas will nur Leichen schicken

Die Mission war so geheim, dass nicht einmal alle Soldaten wussten, was das Ziel war. Am Morgen des 8. Juni drängten sich Israels Premier...

Landtagswahlen in Sachsen: Krah will im AfD-Wahlkampf mitmischen

Der auch intern umstrittene AfD-Europaabgeordnete Maximilian Krah hat angekündigt, sich massiv in den Landtagswahlkampf seines sächsischen Parteiverbands einzubringen. „Ich bin quasi von jedem Landtagskandidaten...
- Advertisement -