Tuesday, April 23, 2024

Nashville-Roman von Dolly Parton: Die Erfolgsformel eines Megastars

- Advertisement -
- Advertisement -

„Große Träume und ausgeblichene Jeans“, wie es auf ihrer neuen Single heißt, die hatte auch Dolly Parton, als sie sich einst von den Rednecks in den Smokey Mountains, Tennessee, aus aufmachte, die Countrymusik weiblicher zu machen. Sie tat das zwar meist in Rüschenkleidern und mit aufgedonnertem Blondhaar, aber die Zeiten, als man die selbstbewusst wie glamourbillig aufgepimpte Dolly-Barbie als „Dumb Blonde“ (so ihre selbstironisch erste Single) abtat, die anderen nach dem Mund sang, sind lange schon Geschichte.

Die heute 76-jährige Countrylegende debütierte im Alter von 13 Jahren mit ihrem selbst geschriebenen Song „Puppy Love“ in der Grand Ole Opry von Nashville, dem Bayreuther Festspielhaus ihrer Musikgattung. Seither hat sie als Sängerin, Songwriterin, Multiinstrumentalistin, Schauspielerin und Unternehmerin immer in den Top 100 mitgespielt. Sie hat mehr als 100 Millionen Alben verkauft und zehn Grammys gewonnen, Musicals komponiert, in Filmen mitgespielt. Einer ihrer ersten Mega-Erfolge, „Coat Of Many Colors“ brachte das Motto ihres Lebens auf den Punkt.

Dolly Parton als Philanthropin

Die bis heute mit demselben Mann verheiratete, ehrlich aufgespritzte Dolly Parton hat sich früher emanzipiert und ist nachdrücklicher für Frauenrechte eingestanden als manche dünnlippige Linke. Neben Silikon und Botox hat sie auf wahre Werte gesetzt: Solidarität, Empathie, Bildungshunger, Aufklärung. Sie hat Millionen Dollar für die Corona-Impfschutz-Entwicklung gegeben. Mit ihrer Stiftung Imagination Library versendet sie jeden Monat über eine Million Bücher kostenlos an Kinder in fünf Ländern.

Lesen Sie auch
LOS ANGELES - DECEMBER 17: Pictured is Dolly Parton (as Ruby Diamond) on UNLIKELY ANGEL, a made for television movie, originally broadcast December 17, 1996. (Photo by CBS via Getty Images)

Dolly Parton zum 75.

Natürlich ist Parton auch beinharte Geschäftsfrau. Man kann es als innovatives Merchandisingprojekt ansehen, was sie jetzt als multimedialen Doppelschlag vorgelegt hat. Kollaborationen waren schon immer eine ihrer Spezialitäten, man denke nur an die Waschbrettsirenen-Scheiben mit Linda Ronstadt und Emmylou Harris. Nun hat sie sich für ihren ersten Roman „Run, Rose, Run“ mit dem versierten Thrillerautor James Patterson zusammengetan (auf Deutsch im Blanvalet Verlag, 18 Euro).

Lesen Sie auch

Streaming-Dienst

Der 75-Jährige, der vor allem mit seinen Alex-Cross-Bänden bekannt wurde, hat über 100 Millionen Bücher in 40 Sprachen verkauft, „mehr als Dan Brown, John Grisham und Stephen King zusammen“, wie der „Spiegel“ ausrechnete. Gemeinsam mit Bill Clinton schrieb er 2018 einen Politthriller, eine Fortsetzung ist angekündigt.

Lesen Sie auch
Loretta Lynn in den Siebzigerjahren

Nachruf auf Loretta Lynn

Spielend stürmte Partons und Pattersons Mystery Novel mit dem Untertitel „Eine Nacht in Nashville“ die „New York Times“-Bestseller-Liste. Gleichzeitig ist Parton – die Stimme ist schmirgelpapierrau, aber intakt – mit dem gleichnamigen Album „Run, Rose, Run“ in den Countrycharts. Die erste Singleauskopplung war „Big Dreams And Faded Jeans“.

Auch die anderen Songtitel könnten Kapitelüberschriften ihres Romans sein: „Demons“, „Snakes In the Grass“, „Woman Up (And Take It like A Man)“, „Lost And Found“, „Love And Lust“, „Dark Night, Bright Future“. Von „9 to 5“ hat sie daran sicherlich nicht tastengewerkelt und buchstabengeschraubt: „Im Louis-seize-Schlafzimmerspiegel der Suite 409 im Hotel Aquitaine huschte für den Bruchteil einer Sekunde mit weit aufgerissenen blauen Augen, geballten Fäusten und wehenden dunklen Haaren eine schlanke, bildhübsche Frau vorbei.“ Der erste, überladene Satz ist Programm, so wie auch die Trüffelpralinen, auf denen jeweils ihr Name „in Schokoladenganache geschrieben“ steht. Der Roman ist ein Countrymusic-Sittengemälde, glatt und süffig wegzulesen.

Lesen Sie auch
Lewis mit seiner 13 Jahre alten Braut 1958

Nachruf auf Jerry Lee Lewis

Es beginnt mit dem vermeintlichen Selbstmordsprung einer jungen Countrysängerin namens AnnyLee Keyes vom Hotelbalkon. Es folgte die Rückblende „Elf Monate zuvor“ zu einem noch mittellosen Mädchen mit großen Träumen und noch größeren Melodien im Kopf. Ähnlichkeiten zu einer lebenden Person sind nicht zufällig. Und auch die eben verrentete Countryqueen Ruthanna Ryder kommt einem irgendwie bekannt vor. Der Roman erzählt also davon, wie die junge Dolly Parton die ältere trifft.

„Drei Akkorde und eine Wahrheit“, die brauche es, um mit einem guten Countrysong Karriere zu machen. AnnyLee Keyes hat sie, und Ryder hilft ihr, ihren Weg durch den gefährlichen Blue-Grass-Dschungel Nashville zu finden. Und der ist bis zum Happy End mit lauter Liedern gepflastert, die zufällig auf dem 48. Dolly-Parton-Album zu hören sind. Cross-Promotion nennt man diese Selbstbespiegelung. Sie liest sich 551 Seiten lang sympathisch seicht, hört sich auf CD knuffig an. Welcome to Dollywood!

An dieser Stelle finden Sie Inhalte von Drittanbietern
Um eingebettete Inhalte anzuzeigen, ist deine widerrufliche Einwilligung in die Übermittlung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten notwendig, da die Anbieter der eingebetteten Inhalte als Drittanbieter diese Einwilligung verlangen [In diesem Zusammenhang können auch Nutzungsprofile (u.a. auf Basis von Cookie-IDs) gebildet und angereichert werden, auch außerhalb des EWR]. Indem du den Schalter auf „an“ stellst, stimmst du diesen (jederzeit widerruflich) zu. Dies umfasst auch deine Einwilligung in die Übermittlung bestimmter personenbezogener Daten in Drittländer, u.a. die USA, nach Art. 49 (1) (a) DSGVO. Mehr Informationen dazu findest du hier. Du kannst deine Einwilligung jederzeit über den Schalter und über Privatsphäre am Seitenende widerrufen.

Weiterlesen…….

- Advertisement -
Latest news

Israel: Abwehr-Radar erwischt – Schlag gegen Iran war wohl erfolgreicher als gedacht

Der israelische Vergeltungsangriff gegen den Iran Ende vergangener Woche hat Satellitenaufnahmen zufolge größere Schäden angerichtet als von der Regierung in Teheran eingeräumt. Das Unternehmen...
- Advertisement -

Palästinenserhilfswerk: Wie tief ist die UNRWA von der Hamas unterwandert?

Die WELT als ePaper: Die vollständige Ausgabe steht Ihnen bereits am Vorabend zur Verfügung – so sind Sie immer hochaktuell informiert. Weitere Informationen:...

EU-Außenminister sagen keine zusätzliche Luftabwehr für die Ukraine zu

Nach der Zustimmung des US-Repräsentantenhauses zu weiteren Militärhilfen für die Ukraine haben die EU-Außenminister ihren Beistand für Kiew bekräftigt – ohne jedoch die von...

FDP fordert „Wirtschaftswende“: „Auch die FDP muss wissen: Man kann nicht gleichzeitig Regierung und Opposition sein“ – Video

Der 12-Punkte-Plan der FDP sorgt für neuen Streit in der Ampel. Ihre Vorschläge stoßen insbesondere bei der SPD auf Ablehnung. Der CDU-Politiker Thorsten...
Related news

Israel: Abwehr-Radar erwischt – Schlag gegen Iran war wohl erfolgreicher als gedacht

Der israelische Vergeltungsangriff gegen den Iran Ende vergangener Woche hat Satellitenaufnahmen zufolge größere Schäden angerichtet als von der Regierung in Teheran eingeräumt. Das Unternehmen...

Palästinenserhilfswerk: Wie tief ist die UNRWA von der Hamas unterwandert?

Die WELT als ePaper: Die vollständige Ausgabe steht Ihnen bereits am Vorabend zur Verfügung – so sind Sie immer hochaktuell informiert. Weitere Informationen:...

EU-Außenminister sagen keine zusätzliche Luftabwehr für die Ukraine zu

Nach der Zustimmung des US-Repräsentantenhauses zu weiteren Militärhilfen für die Ukraine haben die EU-Außenminister ihren Beistand für Kiew bekräftigt – ohne jedoch die von...

FDP fordert „Wirtschaftswende“: „Auch die FDP muss wissen: Man kann nicht gleichzeitig Regierung und Opposition sein“ – Video

Der 12-Punkte-Plan der FDP sorgt für neuen Streit in der Ampel. Ihre Vorschläge stoßen insbesondere bei der SPD auf Ablehnung. Der CDU-Politiker Thorsten...
- Advertisement -