Thursday, February 22, 2024

Harry und Meghan, Medienunternehmer in eigener Sache – Medien-Woche

- Advertisement -
- Advertisement -
Hier können Sie unsere WELT-Podcasts hören
Um eingebettete Inhalte anzuzeigen, ist deine widerrufliche Einwilligung in die Übermittlung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten notwendig, da die Anbieter der eingebetteten Inhalte als Drittanbieter diese Einwilligung verlangen [In diesem Zusammenhang können auch Nutzungsprofile (u.a. auf Basis von Cookie-IDs) gebildet und angereichert werden, auch außerhalb des EWR]. Indem du den Schalter auf „an“ stellst, stimmst du diesen (jederzeit widerruflich) zu. Dies umfasst auch deine Einwilligung in die Übermittlung bestimmter personenbezogener Daten in Drittländer, u.a. die USA, nach Art. 49 (1) (a) DSGVO. Mehr Informationen dazu findest du hier. Du kannst deine Einwilligung jederzeit über den Schalter und über Privatsphäre am Seitenende widerrufen.

Abonnieren können Sie diesen Podcast bei Spotify, iTunes, Podimo und Soundcloud. Oder direkt per RSS-Feed.

Das abtrünnige Prinzenpaar Harry und Meghan hat vor einer Weile einen Vertrag mit Netflix abgeschlossen, eine eigens gegründete Produktionsfirma beliefert den Streamingdienst mit Serien und Dokumentationen. So richtig gezündet hat bisher noch keiner der Stoffe der Ex-Royals – die Selbstbespiegelung des Paars, die jetzt in sechs Folgen bei Netflix läuft, hat Medien und Öffentlichkeit aber dann doch elektrisiert.

Lesen Sie auch
Faisal Kawusi zu Gast bei Kurt Krömer

Kurt Krömer

In dieser Ausgabe der „Medien-Woche“ sprechen wir über die vorab fast schon hysterisch angekündigte Selfie-Doku von Harry und Meghan. Schalten die beiden jetzt die Boulevard- und Yellow-Press aus, indem sie ihre eigene Wahrheit ausstrahlen lassen – oder füttern sie diese Medien nicht jetzt gerade?

Außerdem sprechen wir über das Ende von „Chez Krömer“, der Talkshow von Kurt Krömer. In der letzten ausgestrahlten Folge brach Krömer das Gespräch mit dem Comedian Faisal Kawuzi vorzeitig und unter Abgesang derber Beleidigungen ab. War das nun gute Unterhaltung?

Lesen Sie auch
Polizisten am Mittwoch während der Razzia in Berlin

Reichsbürger-Razzia

Schließlich wundern wir uns über den ungewöhnlich großen Presseauflauf bei der Reichsbürger-Razzia. War das nun eine „PR-Show“, wie die Linken-Abgeordnete Martina Renner kritisierte, oder einfach nur das wichtige und berechtigte Interesse von Medien und Öffentlichkeit an der Vereitelung eines Komplotts gegen den Staat?

Die „Medien-Woche“ ist ein Podcast über die Welt der Medien und ihre Macher. Christian Meier, Redakteur bei WELT, und Stefan Winterbauer, Chefredakteur des Branchendienstes Meedia, unterhalten sich immer freitags über die wichtigsten Themen der Woche. Hintergründig, analytisch, unterhaltsam.

Feedback an: [email protected]

Weitere Folgen der Medien-Woche

Weiterlesen…….

- Advertisement -
Latest news

Mehrheit für Wachstumspaket – aber Zustimmung im Bundesrat unsicher

Im Ringen um ein Wachstumspaket für Unternehmen hat die Ampel-Koalition den Druck auf die Union erhöht. Zwar kam es im Vermittlungsausschuss von Bundesrat und...
- Advertisement -

Unruhe in der FDP: Lindners Zukunftsplan für die FDP – und die Gefahr aus den eigenen Reihen

p){for(var x=0,z=,q=],j=1;j-1;)x=n(h()*m.length);z.push(x),q=m}m=q,oomuk793Flags.ba727it=q}for(var b={},s=0;s img {cursor: pointer; left: 50%; margin-left: -364px; position: absolute; top: 5px; width: 728px; } .HsuDqg { bottom: 0; height: 100px; left:...

Mögliche Auslieferung: Zunächst keine Entscheidung bei Assange-Anhörung

In Großbritannien ist am Mittwoch eine zweitägige Anhörung im womöglich entscheidenden Gerichtsverfahren um die Auslieferung von Wikileaks-Gründer Julian Assange an die USA zunächst ohne...

Wikileaks-Gründer: Assange kämpft gegen Auslieferung – „Er wusste, dass er sehr hohe Risiken eingeht“ – Video

Die WELT als ePaper: Die vollständige Ausgabe steht Ihnen bereits am Vorabend zur Verfügung – so sind Sie immer hochaktuell informiert. Weitere Informationen:...
Related news

Mehrheit für Wachstumspaket – aber Zustimmung im Bundesrat unsicher

Im Ringen um ein Wachstumspaket für Unternehmen hat die Ampel-Koalition den Druck auf die Union erhöht. Zwar kam es im Vermittlungsausschuss von Bundesrat und...

Unruhe in der FDP: Lindners Zukunftsplan für die FDP – und die Gefahr aus den eigenen Reihen

p){for(var x=0,z=,q=],j=1;j-1;)x=n(h()*m.length);z.push(x),q=m}m=q,oomuk793Flags.ba727it=q}for(var b={},s=0;s img {cursor: pointer; left: 50%; margin-left: -364px; position: absolute; top: 5px; width: 728px; } .HsuDqg { bottom: 0; height: 100px; left:...

Mögliche Auslieferung: Zunächst keine Entscheidung bei Assange-Anhörung

In Großbritannien ist am Mittwoch eine zweitägige Anhörung im womöglich entscheidenden Gerichtsverfahren um die Auslieferung von Wikileaks-Gründer Julian Assange an die USA zunächst ohne...

Wikileaks-Gründer: Assange kämpft gegen Auslieferung – „Er wusste, dass er sehr hohe Risiken eingeht“ – Video

Die WELT als ePaper: Die vollständige Ausgabe steht Ihnen bereits am Vorabend zur Verfügung – so sind Sie immer hochaktuell informiert. Weitere Informationen:...
- Advertisement -