Fakten in der Corona-Krise: „Wenn der Minimalkonsens fehlt, wird es für Demokratien gefährlich“

Die Berliner Wissenschaftshistorikerin Lorraine Daston spricht im Interview über die Sehnsucht nach einfachen Wahrheiten und über Forschung, die mit einem scheinbaren Chaos aus allen möglichen Hypothesen anfängt - lange vor der Coronakrise.


from Wissen: Nachrichten aus Wissenschaft, Forschung und Bildung
Read The Rest:tagesspiegel...

No comments:

Powered by Blogger.